Schlafzimmer einrichten – Tipps für eine Einrichtung wie bei Instagram
Warme Farben, viele Pflanzen und richtig gemütlich: Das zeichnet die Traum-Schlafzimmer aus, die wir aktuell auf Social Media sehen.

Warme Farben, viele Pflanzen und richtig gemütlich: Das zeichnet die Traum-Schlafzimmer aus, die wir aktuell auf Social Media sehen.

Instagram / @BohoBedrooms_
Publiziert

EinrichtungstippsSo erfüllst du deinen Traum vom Insta-Schlafzimmer

Wir zeigen dir, wie du dein Schlafzimmer zu einer Oase machst: funktional, gemütlich und dabei auch noch fotogen.

von
Meret Steiger

In den sozialen Medien zeigen Userinnen und User ihre Schlafzimmer. Aber was heisst der Hashtag #aestheticbedroom eigentlich? Ist nicht jeder gut eingerichtete Raum ästhetisch? Tatsächlich ist mit «aesthetic» ein ganz bestimmter Stil gemeint: Warme Farben, Discokugeln, viele Pflanzen und ungerahmte Bilder und Grafiken an den Wänden. Eine gemütliche Oase eben.

Weil diese Kombination sehr fotogen ist, finden sich bei Instagram und Tiktok Dutzende Beispiele, wie so eine Schlaf-Oase aussehen kann. Das Tolle an diesem Stil? Da er nicht wirklich definiert ist, kann man ihn mit vielem kombinieren und so trotzdem individuell bleiben. Wir zeigen dir fünf Tipps, wie auch du dir dein Traum-Schlafzimmer gestalten kannst.

Viele Pflanzen und künstliches Efeu

Eine Gemeinsamkeit, die alle dieser Räume haben, sind die Pflanzen: In vielen Insta-Schlafzimmern hängen künstliche Efeuranken von der Decke, rahmen die Tür und das Bett und sorgen für einen märchenhaften Oasen-Vibe. Wenn du dich lieber um echte Zimmerpflanzen kümmerst, kannst du diesen Look natürlich auch haben: zum Beispiel mit Efeututen, Erbsenpflanzen und Grünlilien.

Beleuchtung ist alles

Ein besonderes Merkmal dieser Instagram-Ästhetik ist die Beleuchtung. So verzichtest du besser auf eine helle Deckenlampe und sorgst stattdessen mit mehreren kleinen Lampen oder Lichtern für eine angenehme Stimmung. Besonders beliebt sind Sonnenuntergang-Lampen, die ein tief-oranges Licht an die Wand werfen, das auf Bildern genauso schön aussieht wie in echt. 

Du hast bereits verschiedene Arten von Beleuchtung, möchtest aber noch mehr mit Licht spielen? Eine besonders beliebte Methode dafür sind Discokugeln und Sonnenfänger-Kristalle, also Steine, die bei Lichteinfall wunderschöne Muster werfen. So kann dein Zimmer mit der richtigen Platzierung gewissermassen glitzern.

Es gibt auch Lämpchen, die dir ein Wassermuster an die Wand projizieren, also ein bisschen so, als wärst du in einem Pool.

Gallery Walls für Fortgeschrittene

Gallery Walls, also eine Wand, an der du mehrere Kunstwerke, Prints, Postkarten oder andere Dinge aufhängst, die dir wichtig sind, sind schon länger ein beliebter Trend. Bei den Traum-Schlafzimmern sind sie oft ungerahmt und wirken damit weniger streng, weniger wie ein Museum und mehr wie ein Atelier für deine eigenen Werke, schöne Erinnerungen und deine Lieblingsstücke.

Wenn du mit all den Möglichkeiten ein bisschen überfordert bist, kannst du versuchen, ein Thema festzulegen: Tiere, Pflanzen, Musik, ein bestimmtes Land oder einen Ort… Das müssen auch nicht nur zweidimensionale Dinge sein: Mit ein, zwei Regalen kannst du an deiner Gallery-Wall auch deine Lieblings-Sukkulenten ausstellen, Kristalle oder Schmuck.

Ein Zusatztipp: Wenn du gerne mehr Farben oder Muster hättest, dann kannst du deine ungerahmten Bilder einfach mit buntem Washi-Tape ankleben. Das sieht hübsch aus und lässt sich ganz einfach wieder entfernen.

Lege dich auf wenige Farben fest

Ein besonders effizienter Weg, dein Schlafzimmer zu verändern, ist die Wandfarbe. Achtung: Als Mieter oder Mieterin musst du damit rechnen, die Wände beim Auszug wieder in ihren Ursprungszustand zu versetzen. Wenn du mutig bist, dann solltest du die Wände deines Schlafzimmers streichen. Besonders beliebt sind Pastellfarben.

Damit es in den Räumen trotz Gallery Wall, Dekokram und vielen Lampen nicht chaotisch wirkt, hilft es, wenn du dich auf einige wenige Farben festlegst und dieses Konzept dann durchziehst – auch beispielsweise mit der Bettwäsche oder bei der Auswahl von Accessoires.

Suche nach Gegenständen mit Geschichte

Auch wenn du deinen Raum nach einem bestimmten Stil einrichten willst: Gerade in der Schlafzimmer-Oase ist es wichtig, dass du den Raum zu deinem eigenen machst. Das funktioniert zum Beispiel, indem du Möbel oder Deko-Elemente nicht bei grossen Händlern kaufst, sondern dich auf Flohmärkten und in Brockenhäusern umsiehst. Das schont auch das Portemonnaie und sorgt für mehr Individualität.

Ausserdem: Lass dich nicht stressen. Deinen persönlichen Stil zu finden und dein Schlafzimmer entsprechend einzurichten, braucht Zeit.

Und wie machst du dein Schlafzimmer zu einer richtigen Wohlfühl-Oase? Hast du auch noch einen Tipp?

Lifestyle Newsletter

Mit dem Lifestyle-Newsletter erhältst du rund acht Mal im Jahr dein Update zu den aktuellen Trends und Wettbewerben über Living, Reisen, Fashion oder Auto & Mobilität direkt in deine Mailbox.

Deine Meinung

5 Kommentare