Mädchen stirbt in Spital: «So etwas tut mir im Herzen weh»
Aktualisiert

Mädchen stirbt in Spital«So etwas tut mir im Herzen weh»

In Bern wurde eine 8-Jährige mit Misshandlungen ins Spital eingeliefert, dort erlag sie ihren Verletzungen. Die Trauer ist gross.

von
bla
Die Berner Kantonspolizei ermittelt im Todesfall eines 8-jährigen Mädchens.

Die Berner Kantonspolizei ermittelt im Todesfall eines 8-jährigen Mädchens.

Keystone

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, ist in der Nacht auf Freitag ein achtjähriges Mädchen in einem Spital verstorben. Das Kind wurde am vergangenen Donnerstagabend ins Spital gebracht und dort umgehend versorgt.

Erste Ermittlungen zeigten, dass das Mädchen aus Eritrea misshandelt worden war. Ob die Misshandlungen zum Tod des Mädchens führten, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Wie die Polizei weiter mitteilt, sind ein Mann und eine Frau aus dem Umfeld des Kindes festgenommen worden. Laut Kantonspolizei wies das Mädchen keine Zeichen sexueller Misshandlungen auf. Es wuchs zuletzt in einem familiären Umfeld in Bern auf, in dem sich keine weiteren Kinder befanden.

Schock in der Community

«So etwas tut mir im Herzen weh», sagt Tekie Andemichael, ehemaliger Präsident des Eritreischen Vereins Kanton Bern. Er habe erst am Donnerstag aus den Medien vom Fall erfahren. «Bei uns im Verein weiss niemand etwas», sagt Andemichael. Er meint weiter: «So etwas entspricht natürlich überhaupt nicht unserer Kultur.»

Auch Yonas Gebrehiwet, Mediensprecher Eritreischer Medienbund Schweiz, zeigt sich schockiert: «Jeden Tag setzen wir uns für eine gerechtere Gesellschaft ein. Keinem Kind soll so etwas passieren dürfen. Alle aus unserem Umfeld sind zutiefst berührt.»

Deine Meinung