16.06.2020 02:56

BaselSo funktioniert die «Robotic Vertical Farm»

Die schweizweit erste roboterbetriebene «Vertical Farm» steht in Basel. Sie produziert nachhaltig und wetterunabhängig Gemüse, das die Migros nun verkauft.

von
Oliver Braams, Felix Traber

Growcer beliefert jetzt die Migros Basel mit den ersten Produkten ihrer «Vertical Farm».

Darum gehts

  • Die schweizweit erste roboterbetriebene «Vertical Farm» steht in Basel.
  • Auf 400 Quadratmetern werden über 1500 Quadratmeter bewirtschaftet.
  • Die «Vertical Farm» könne weitgehend auf Pestizide verzichten, so die Betreiber.
  • In drei Hallen werden derzeit Pak Choi, Wasabi-Rucola, Federkohl sowie Mangold und Schnittsalat angebaut, die ab Dienstag in der Migros Dreispitz in Basel erhältlich sind.

«Weil wir in einem gesteuerten Raum produzieren, wo wir Klima, Licht und Bewässerung optimal einstellen können, können wir weitgehend auf Pestizide verzichten», erklärt Marcel Florian, CEO der Growcer AG. Die Firma betreibt auf dem Wolf-Areal neu eine Indoor-Farm, in der in drei Hallen derzeit Pak Choi, Wasabi-Rucola, Federkohl sowie Mangold und Schnittsalat angebaut werden.

Da in der robotisierten Anlage auf mehreren Etagen Gemüse spriesst, steht auf 400 m2 Raum insgesamt 1500m2 Anbaufläche zur Verfügung. Zudem verbraucht die gezielt auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit ausgelegte Farm laut Angaben von Growcer 90 Prozent weniger Wasser als bei konventionellem Anbau.

Zusammenarbeit mit Migros Basel

Die Produkte werden ab Dienstag exklusiv in der Migros Dreispitz verkauft. So können auch die Transportwege sehr kurz gehalten werden. Die Produkte aus der «Farm der Zukunft» sollen die bisherige Migros-Palette ergänzen.

«Wir können mit regionalen Produkten mithalten, teilweise sogar auf Bio-Niveau», so Florian. Produziert wird antizyklisch, also jeweils die Gemüse, die saisonbedingt in der Schweiz nicht wachsen.

Die Betreiber der Cyber-Farm sehen sich aber in erster Linie als Anbieter einer neuen Technologie und nicht als Produzenten. Bereits in Planung sind der Anbau von weiteren Gemüsesorten oder Beeren und das Beliefern weiterer Filialen. Zudem plant die Growcer AG in der Ostschweiz bereits die nächste Vertical Farm.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
17 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Ben

16.06.2020, 06:23

Bravo. Genau so geht das. Wenn der Staat und all die negativen Menschen die hier haten schon nichts ernsthaftes gegen den Klimawandel unternehmen wird es genau solche Technologien brauchen. Freue mich auf die Anlage in der Ostschweiz.

Allergien

16.06.2020, 06:04

Schon mal überlegt das die zumehmenden Allergien und Gesundheitsprobleme auch davo kommen könnten das wir immer mehr sterile Lebensmittel konsumieren? Das dynamische Gleichgewicht der Natur wird immer mehr umgangen und ausgeschalten.

Jackie

16.06.2020, 05:19

Die Natur zupflastern, um billiger Gemüse produzieren zu können? Was soll daran so toll sein?