Aktualisiert 10.07.2019 14:29

Moneyland-Index

So günstig waren Hypotheken noch nie

Neue Tiefstwerte bei den Hypothekarzinsen. Anfang Juli kosteten fünfjährige Festhypotheken noch 0,96 Prozent. Der Rückgang innert weniger Monate ist enorm.

von
sas
1 / 12
Der Hypotheken-Index des Vergleichsdienstes Moneyland.ch fällt seit Oktober 2018 ungebremst von einem Tief ins nächste.

Der Hypotheken-Index des Vergleichsdienstes Moneyland.ch fällt seit Oktober 2018 ungebremst von einem Tief ins nächste.

Keystone/Steffen Schmidt
Kosteten die fünfjährigen Festhypotheken Mitte letzten Oktober im Schnitt noch 1,19 Prozent Zins, sind es Anfang Juli 2019 nun 0,96 Prozent.

Kosteten die fünfjährigen Festhypotheken Mitte letzten Oktober im Schnitt noch 1,19 Prozent Zins, sind es Anfang Juli 2019 nun 0,96 Prozent.

Keystone/Gaetan Bally
Geld für Wohneigentum wird günstiger. Das sind gute Nachrichten für Immobilienbesitzer – und solche, die es noch werden wollen.

Geld für Wohneigentum wird günstiger. Das sind gute Nachrichten für Immobilienbesitzer – und solche, die es noch werden wollen.

Moneyland.ch

Gute Nachrichten für Immobilienbesitzer – und solche, die es noch werden wollen. Der Hypotheken-Index des Vergleichsdienstes Moneyland.ch fällt seit Oktober 2018 ungebremst von einem Tief ins nächste. Kosteten die fünfjährigen Festhypotheken Mitte letzten Oktober im Schnitt noch 1,19 Prozent Zins, sind es Anfang Juli 2019 nun 0,96 Prozent. Das ist ein Rückgang von einem Fünftel innert nur neun Monaten.

Noch stärker sanken im gleichen Zeitraum zehnjährige Festhypotheken. Sie gingen von 1,7 auf 1,08 Prozent zurück. «Dies entspricht einem prozentualen Zinsrückgang von 35 Prozent seit Mitte Oktober 2018», so Felix Oeschger, Analyst bei Moneyland.ch.

«Noch nie waren Hypotheken in der Schweiz so günstig»

Auch bei Festhypotheken mit kurzen und besonders langen Laufzeiten notiert der Hypothekenindex von Moneyland.ch zurzeit auf einem Allzeittief. So beträgt der durchschnittliche Zinssatz für eine zweijährige Festhypothek gerade noch 0,91 Prozent. Für eine 15-jährige Hypothek bezahlt man nur noch 1,37 Prozent pro Jahr. «Noch nie war es in der Schweiz so günstig, Hypotheken aufzunehmen», so Moneyland-Geschäftsführer Benjamin Manz.

Der Grund fürs neuerliche Rekordtief bei den Hypotheken ist laut Manz das allgemein sinkende Zinsumfeld. «Noch vor einigen Monaten erwarteten viele Marktbeobachter Ende Jahr eine Zinswende. Mittlerweile gehen aber viele davon aus, dass die Tiefzinsphase noch viel länger andauern könnte», sagt Manz. Sogar eine erneute Zinssenkung mit noch tieferen Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank sei nicht kategorisch ausgeschlossen.

Grosse Unterschiede

Laut Moneyland gibt es zwischen den einzelnen Banken und Versicherern deutliche Differenzen. Die Sätze von fünfjährigen Festhypotheken schwanken je nach Anbieter zwischen 0,54 und 1,20 Prozent, jene von zehnjährigen Hypotheken zwischen 0,83 und 1,30 Prozent.

Fehler gefunden?Jetzt melden.