Publiziert

Slapstick in ReinformSo hässlich war noch kein Siegtor

In Argentiniens Topliga gleicht Lanus gegen Arsenal in der 96. Minute aus und erzielt in der 100. gar noch das 3:2. Der Schiedsrichter wird danach suspendiert.

von
kai

Tor ist Tor, dürften sich die Spieler des argentinischen Erstligisten Lanus nach dem späten 3:2 gegen Arsenal gedacht haben. Stimmt ja auch. Trotzdem: Der Siegtreffer war einer zum sich Schämen, so hässlich hat wohl noch selten jemand gewonnen. Nach einem Getümmel im Arsenal-Strafraum, geprägt von technischen Unzulänglichkeiten, Kollisionen unter Gleichen und unkoordinierten Stolperern kam der Ball zu Lautaro Acosta, der sein Team aus rund sieben Metern zum umjubelten Erfolg schoss. In der 100. Minute. 100. Minute? Richtig.

Schiedsrichter Andres Merlos hatte ursprünglich fünf Minuten Nachspielzeit angeordnet. Just nach deren Ablauf glich Lanus im Anschluss an einen Eckball, der vermeintlich letzten Aktion der Partie, zum 2:2 aus. Auch dieser Treffer verdient keinen Schönheitspreis und brachte Arsenal-Trainer Martin Palermo auf die Palme, weil er fand, der Schlusspfiff hätte längst erfolgen sollen.

Das 2:2 von Diego Gonzalez in der 96. Minute. (Video: Youtube)

Tumult nach Schlusspfiff

Der ehemalige argentinische Nationalstürmer und seine Spieler beschwerten sich während gut drei Minuten, worauf der Unparteiische entschied, den Match um weitere 60 Sekunden zu verlängern. Es kam, wie es kommen musste: Mit Acostas Wurstel-Tor stahl Lanus die drei Punkte und behauptete Platz 2 in der Tabelle hinter River Plate.

Natürlich war der Ärger bei den Unterlegenen gross, weshalb es unmittelbar nach Spielende zu einem kleinen Tumult mit dem Schiedsrichter im Zentrum kam, der den Rasen unter Polizeischutz verlassen musste (Video unten). Seine zweifelhaften Entscheidungen zwangen den argentinischen Fussballverband zum Handeln – der Referee wurde für unbestimmte Zeit suspendiert.

Die tumultartigen Szenen nach dem Schlusspfiff im Match Lanus gegen Arsenal. (Video: Youtube)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.