Basel: So hektisch wird es nach Feierabend im Rhein
Aktualisiert

BaselSo hektisch wird es nach Feierabend im Rhein

Wenn es heiss ist, kühlt sich die Stadt kollektiv im Rhein ab. Der Basler Fotograf Lutz Kayser hat das emsige Treiben im Wasser in Zeitraffer festgehalten.

von
lha

Der abendliche Dichtestress im Rhein untermalt mit einer musikalischen Hommage an Basels Lebensader von Pink Pedrazzi. (Video: Lutz P. Kayser/20 Minuten)

Die Wetterdienste füttern die Bevölkerung zurzeit mit immer neuen Hitzewarnungen. In Basel werden am Dienstag 34 Grad erwartet, am 1. August könnte das Thermometer gar noch höher steigen. Während tagsüber das öffentliche Leben von der Hitze zum Erliegen gebracht wird, erwacht die Stadt am Abend wieder zum Leben: Heraus aus dem klimatisierten Büro und ab in den Rhein! Eine Stadt trifft sich nach Feierabend am Bach zur kollektiven Abkühlung.

Von der Rush-Hour im Rhein hat Basler Fotograf Lutz Kayser einen Zeitraffer-Clip angefertigt. Da kommt plötzlich Hektik auf. Kayser hat ein Faible für Formationen, Bewegung und Rhythmus.

Im Januar veröffentlichte er spektakuläre Aufnahmen von Starenschwärmen, die er im vergangenen Oktober über Wochen mit der Kamera dokumentiert hatte. Daraus möchte Kayser eine Installation machen, für die er bereits eine Einladung samt Empfehlungsschreiben des renommierten Goethe-Instituts in Washington D.C. erhalten hat.

Mit Rückenwind aus Washington

Zuerst möchte der Fotograf die Installation aber in Basel zeigen – «hier, wo die Vögel ja auch wochenlang nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit Station machten.» Mit dem Empfehlungsschreiben aus Washington im Rücken hofft er nun auch, die dafür nötigen Mittel auftreiben zu können. «Ein Künstlerleben ist nicht selten ein ganz schmaler Grat», sagt Kayser.

Starenschwärme über Basel

Der Fotografen Lutz Kayser dokumentierte im Herbst 2017 über vier Wochen die spektakulären Flüge der Staren über dem Basler Abendhimmel. (Video: Lutz P. Kayser/20 Minuten)

Kaysers Aufnahmen der Starenschwärme über Basel stossen auf grosses Interesse. (Video: Lutz P. Kayser, bearbeitet von 20 Minuten)

Deine Meinung