Umtauschen statt Probe fahren: So kann man im Lockdown ein Auto kaufen
Publiziert

Umtauschen statt Probe fahrenSo kann man im Lockdown ein Auto kaufen

Autohäuser müssen im Lockdown die Showrooms schliessen. Nun wollen sie auf den Onlineshop inklusive Beratung per Whatsapp-Videocall ausweichen. Dem Autohandel im Internet soll die Zukunft gehören.

von
Fabian Pöschl
1 / 10
Im Lockdown wird der Autokauf erschwert.

Im Lockdown wird der Autokauf erschwert.

TAMEDIA AG / Thomas Egli
Probefahrten sind nur noch kontaktlos möglich.

Probefahrten sind nur noch kontaktlos möglich.

AFP
Der Showroom bleibt zu.

Der Showroom bleibt zu.

AFP

Darum gehts

  • Die Autohändler müssen im Lockdown auf ihren Onlineshop ausweichen.

  • Vielen kleinen Händlern fehlen dafür aber die Ressourcen.

  • Das Autoportal Car For You hat deshalb eine neue Lösung lanciert.

  • Eine Bedingung für Händler ist, dass sie eine Rückgabe anbieten, weil die Probefahrt ausfällt.

Die Corona-Krise trifft den Autohandel mit voller Wucht. Weil im Lockdown der Verkauf in den Garagen untersagt ist und nur noch die Reperatur-Werkstätten geöffnet bleiben dürfen, steht ihr Geschäft praktisch still.

So sind praktisch nur noch Onlineverkäufe möglich. «Dafür fehlen aber 9 von 10 Autohändlern die Ressourcen», sagt Robin Simon, CEO von Car For You. An dem Onlinemarktplatz ist TX Group beteiligt, zu der auch 20 Minuten gehört. Nur grosse Händler könnten sich einen eigenen Shop leisten, sagt Simon. So wie der grösste Autohändler Amag.

Nachdem der Auto-Markt das vergangenene Jahr mit dem schlechtesten Ergebnis seit über 40 Jahren abschloss (siehe Box), entwickelte Car For You eine neue Onlinelösung für die Autohändler. «Das gibt der gebeutelten Branche die Chance, auch in den nächsten sechs Wochen Fahrzeuge zu verkaufen», sagt CEO Simon zu 20 Minuten.

Automarkt bricht um 24 Prozent ein

2020 war ein Horrojahr für die Autobranche. Wegen des ersten Lockdowns im Frühling kam es hierzulande zu einem regelrechten Einbruch der Verkäufe um 24 Prozent. Im Gesamtjahr wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 236’828 neue Wagen zugelassen. Das ist das schlechteste Ergebnis seit über 40 Jahren, wie der Branchenverband Auto Schweiz mitteilt.

Car For You auf Teslas Spuren

Seit Ende 2020 können Autohändler die neue Funktion von Car For You für den Verkauf nutzen, die auch eine Videoberatung per Whatsapp enthält. Die einzigen Bedingungen sind laut Simon, dass die Händler den Wagen zum Kunden liefern, ein Jahr Garantie anbieten und – wohl am wichtigsten, weil Probefahrten im Lockdown nur noch kontaklos erlaubt sind – ein 7-Tage-Rückgaberecht anbieten.

Der Car-For-You-CEO ist vom Onlineverkauf mit Rückgabe-Konzept überzeugt und erinnert daran, dass auch US-Hersteller Tesla erfolgreich darauf setzt. «Der Markt verändert sich immer mehr Richtung online», so Simon. Die Mehrheit der Kunden sei bereit, ein Auto online zu kaufen.

Zwar würden die Prognosen zum Auto-Onlinehandel in der Schweiz für dieses Jahr nur bei 5 bis 7 Prozent Anteil am Gesamtmarkt liegen. Dabei sei der Lockdown aber noch nicht berücksichtigt. Deshalb schätzt er, dass der Anteil auf bis zu 10 Prozent steigen könnte. «Das wären mehrere 10’000 Fahrzeuge», so Simon.

Autohändler ohne Angst im Lockdown

Auto Kunz aus Wohlen (AG) ist eine der ersten Garagen, die ihre Fahrzeuge über die neue Onlinelösung von Car For You verkauft. Laut CEO Roger Kunz kommt die Funktion «goldrichtig während dem Lockdown.» Er erhalte durchwegs positives Feedback und mittels Updates gebe es laufend Verbesserungen. «Car For You hat die heutigen Anforderungen der User vestanden», so Kunz.

Der Geschäftsführer von Auto Kunz sieht sein Unternehmen online so gut aufgestellt, dass er optimistisch für den Lockdown ist und keine Einbussen im Vergleich zum Vor-Lockdown erwartet. Das über 50 Jahre alte Familienunternehmen sei ohnehin kerngesund und biete nun Lockdown-Rabatte und verzeichne deshalb eine hohe Nachfrage.

Kunden haben weniger Hemmungen vor dem Onlinekauf

Zu den ersten Autohäusern mit der Lösung zählt auch die Franz AG mit Garagen im Grossraum Zürich. Geschäftsführer Michael Tschanz ist davon angetan: «Gerade in der aktuellen Situation ist das Rücktrittsrecht komfortabel, es mindert die Hemmschwelle, ein Fahrzeug zu bestellen», so Tschanz.

Auch er erhalte durchwegs positives Feedback von den Kunden. Sie fänden die Bedienung «einfach, schnell und selbsterklärend». Tschanz geht davon aus, dass die Kunden deshalb den Onlinekanal in nächster Zeit noch mehr nutzen werden.

Auch der Autopapst Ferdinand Dudenhöffer vom Duisburger Center Automotive Research glaubt daran, dass der Autohandel in Zukunft verstärkt online brummt. «Der klassische Autohandel muss sich neu aufstellen», so Dudenhöffer.

Hyundai und Toyota setzen aufs Auto-Abo

Die Onlinelösung von Car For You ist für den Experten eine gute Sache. «Das Rückgaberecht nimmt den Kunden das Risiko weg.» Allerdings gebe es das Umtauschrecht bei Gebrauchtwagen schon seit über 20 Jahren.

Spannender als den Autoverkauf im Onlineshop findet der Experte ein Auto im Abo. Hersteller wie Hyundai und Toyota würden immer mehr solche Full-Service-Leasing-Angebote machen, bei denen der Kunde nur das Monatsabo zahlt und sich um Kosten für die Reparatur oder Versicherung nicht mehr kümmern muss.

Ein Rückgaberecht gebe es bei der Abo-Lösung auch. Ausserdem spare man beim Kauf direkt beim Hersteller die Händlerkosten, die ungefähr 10 Prozent des Verkaufspreises ausmachen würden.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

43 Kommentare