20 Minuten Netiquette: So kannst du deine Meinung sagen

Aktualisiert

In eigener SacheSo kannst du der Community deine Meinung sagen

Wir schätzen es, dass du mitdiskutieren möchtest, denn: Deine Meinung zählt. Damit dein Kommentar veröffentlicht wird, hier ein paar Tipps für dich.

von
20 Minuten
Wir erklären dir unsere Netiquette. 

Wir erklären dir unsere Netiquette. 

20 Minuten

So funktionierts: 

  • Registriere dich hier auf 20min.ch.

  • Schreibe auf Hochdeutsch und verzichte auf das Grossschreiben ganzer Wörter.

  • Kommentiere Artikel und Videos dann, wenn sie hoch oben auf der 20-Minuten-Front platziert sind.

  • Argumentiere sachlich und respektvoll. Den Hass lässt du sonst wo.

Die Regeln:

  • Du pflegst einen respektvollen und freundlichen Umgangston.

  • Dein Kommentar bezieht sich auf das Thema des Artikels oder des Videos und du begründest deine Meinung.

  • Damit alle verstehen, was du mitzuteilen hast, schreibst du auf Hochdeutsch.

  • Nicht toleriert werden Usernamen mit sexistischen, rassistischen oder sonstwie beleidigenden Wortbestandteilen oder Wortspielen. Ebensowenig Usernamen, die bekannte Markenbezeichnungen enthalten.

  • Bitte benutze für Dein Profilbild keine Fotos oder Karikaturen von prominenten Personen.

  • Persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmende in den Kommentaren werden nicht geduldet.

  • Inhalte, die als sexistisch, rassistisch, beleidigend oder diskriminierend verstanden werden können, oder zu Hass aufrufen, werden nicht toleriert. 

  • Anschuldigungen oder Verleumdungen in den Kommentaren werden nicht geduldet.  

  • Kommentare, die Schimpfwörter enthalten, werden nicht publiziert.

  • Werbung jeglicher Art ist untersagt.

  • Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden nicht publiziert.

  • Beiträge, die Links enthalten, werden nicht publiziert.


Regeln für Profilbilder

Wir tolerieren keine Profilbilder, die 

  • als sexistisch, rassistisch, antisemitisch, homophob, beleidigend oder sonstwie diskriminierend oder extremistisch verstanden werden können oder zu Hass aufrufen. 

  • Gewalt oder Verletzungen zeigen oder sexuell anzüglich sind.

  • Urheberrechte verletzen. Das heisst, du musst über die Rechte an deinem Profilbild verfügen. 

  • das Persönlichkeitsrecht anderer Personen verletzen. 

  • werberisch sind. Text oder Links enthalten.

Selbst wenn du dich an alle Regeln hältst, kann es leider sein, dass dein Kommentar nicht veröffentlicht wird. Bitte hab Verständnis dafür, dass kein Recht auf eine Publikation besteht. Dies, weil bei 20 Minuten mehr als 10’000 Kommentare pro Tag eingehen. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir keine Rechenschaft über die Veröffentlichung der Kommentare ablegen oder Begründungen für eine allfällige Nicht-Publikation liefern. Ebenfalls können wir keine Korrespondenz darüber führen, weshalb manche Artikel über eine Kommentarfunktion verfügen und andere nicht.

User und Userinnen, die wiederholt gegen die Regeln verstossen, werden gesperrt.

Leider kann es immer wieder passieren, dass einzelne, nicht regelkonforme Kommentare veröffentlicht werden. Dabei sind wir auf die wachsamen Augen unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Du hast einen freigeschalteten Kommentar entdeckt, der gegen die Regeln verstösst? Dann klicke auf «Kommentar melden» oder schreibe uns an feedback@20minuten.ch.

Auf eine gute Diskussion!
Dein Community-Team


Du möchtest mehr darüber erfahren, wie wir Kommentare bewerten? In unserer Artikelserie «Wir müssen reden» beleuchten wir verschiedene Arten von Hatespeech:

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

19 Kommentare