Aktualisiert

VisualisierungSo könnte das neue Bundeshaus aussehen

An der Messe Swissbau 2018 wird diskutiert, wie ein neu gebautes Parlament in Zeiten der Digitalisierung aussehen könnte.

von
the
1 / 6
Künftig könnte der Nationalratssaal viel natürliches Licht bieten.

Künftig könnte der Nationalratssaal viel natürliches Licht bieten.

Swissbau 2018
Den Politikern würde sich ein Panoramablick über Bern bieten.

Den Politikern würde sich ein Panoramablick über Bern bieten.

Swissbau 2018
So soll das Gebäude von aussen aussehen.

So soll das Gebäude von aussen aussehen.

Am Dienstag hat Bundesrat Ueli Maurer die Swissbau 2018 eröffnet. An der Berufsfachmesse der Schweizer Bauwirtschaft wurde auch ein Entwurf für ein neues Bundeshaus diskutiert. Statt eines altehrwürdigen Bundespalastes schwebt den Architekten ein moderner Kubus vor, der Nationalratssaal soll als Ei aus dem Gebäude hervorragen. In dem Saal könne man sich nicht nur real, sondern auch virtuell mittels Hologramm begegnen, schreiben die Messe-Veranstalter. Das neue Bundeshaus soll in der Theorie als Neubau direkt an der Aare entstehen.

Das Gebäude soll hochmodern sein, die «Anwesenheit aller Personen» könne «in jedem Raum» erfasst werden. Dank viel natürlichem Licht soll das Arbeitsklima angenehm gestaltet werden. Zudem solle es krisensichere Serverräume geben, im Notfall soll das Gebäude komplett selbstversorgend sein. Bei dem Konzept handelt es sich jedoch nur um eine Spielerei. Ein Neubau des Bundeshauses ist momentan nicht geplant.

Sehen Sie in der Bildstrecke oder auf der Swissbau-Website, wie sich die Messe-Veranstalter das neue Bundeshaus vorstellen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.