Verschwundenes Mädchen: So könnte Maddie heute aussehen
Aktualisiert

Verschwundenes MädchenSo könnte Maddie heute aussehen

Die vermisste Madeleine McCann lebt möglicherweise noch. Diese Aussage machte die britische Polizei heute. Ausserdem hat sie ein neues Foto des verschwundenen Mädchens publiziert.

von
rme
Ein Mädchen, zwei Bilder: Madeleine McCann auf einem Fahndungsfoto als Vierjährige und wie sie heute mit neun Jahren aussehen könnte. (Bilder: London Metropolitan Police)

Ein Mädchen, zwei Bilder: Madeleine McCann auf einem Fahndungsfoto als Vierjährige und wie sie heute mit neun Jahren aussehen könnte. (Bilder: London Metropolitan Police)

Im Mai 2007 verschwand das britische Mädchen Madeleine McCann in den Ferien in Portugal. Der Fall sorgte weltweit für Schlagzeilen. Doch trotz einer beispiellosen Medienkampagne gelang es nicht, Licht ins Dunkel zu bringen.

Nun diese überraschende Wende: Madeleine McCann ist nach Aussage der Londoner Polizei möglicherweise am Leben. Man stehe weiterhin in Kontakt mit den Eltern und führe die Ermittlungen fort, hiess es weiter. «Wir gehen von zwei Möglichkeiten aus», wird Chefermittler Andy Redwood in der Mitteilung der Polizei zitiert. «Eine ist, dass Madeleine noch lebt. Die andere Variante ist die traurige, dass sie gestorben ist.»

Beide Möglichkeiten würden in gleichem Masse untersucht, so Redwood weiter. Mehr als 30 Polizisten seien mit dem Fall beschäftigt. Seine Leute sichteten derzeit alle Hinweise, die bislang von der britischen und der portugiesischen Polizei und den privaten Ermittlern gesammelt worden seien, die die Familie McCann engagiert habe. Es gebe 195 Dinge, die noch genauer untersucht werden könnten. Einiges von dem Material müsse aus dem Portugiesischen übersetzt werden.

Foto zeigt die 9-jährige Maddie

Er selbst sei siebenmal in Portugal gewesen und arbeite eng mit den dortigen Kollegen zusammen. Er stehe auch in ständigem Kontakt mit den Eltern des Mädchens, Kate und Gerry McCann.

Die Polizei hat auch ein neues Foto veröffentlicht. Es zeigt Madeleine, wie sie heute als 9-Jährige aussehen würde. Erstellt wurde es am Computer mit einem speziellen Alterungs-Programm.

Auch Eltern im Fokus

Madeleine war am 3. Mai 2007 im Alter von fast vier Jahren einer Ferienanlage im portugiesischen Praia da Luz verschwunden. Ihre Eltern starteten darauf eine beispiellose weltweite Suchaktion. Bis heute treten sie öffentlich auf und bitten um Hilfe.

Zwischendurch geriet das Ärzte-Paar selber in Verdacht, Maddie getötet zu haben. Immer wieder melden sich bis heute Menschen bei der Polizei, die das Kind irgendwo gesehen haben wollen. Erst vor wenigen Tagen meldete sich ein Zeuge, der das kleine Mädchen angeblich im spanischen Nerja bei Malaga entdeckt hatte.

Auf Druck der Eltern und auch des britischen Premierministers David Cameron hatte die britische Polizei die Ermittlungen, die im Juli 2008 eingestellt worden waren, 2011 wieder aufgenommen. Sie haben nach Angaben der britischen Polizei bislang zwei Millionen Pfund (knapp drei Millionen Franken) gekostet. (rme/sda/dapd)

Deine Meinung