Haus kaufen – So kommst du zur besten Hypothek
Publiziert

Grow upSo kommst du beim Kauf eines Eigenheims zur besten Hypothek

Wer sich ein Haus oder Wohnung kaufen will, der geht für die Finanzierung zur Bank. Was viele nicht wissen: Die Hypothek ist verhandelbar. Dennoch sollte man nicht gleich aufs erstbeste Angebot einsteigen.

Bis zu 80 Prozent des Kaufpreises einer Immobilie können von einer Bank finanziert werden. Die restlichen 20 Prozent müssen Antragsteller folglich selbst aufbringen. Bei der Finanzierung existieren klare Regelungen. Doch bei den Zinssätzen gibt es Verhandlungsspielraum – und diesen solltest du nutzen.

Auf Folgendes ist zu achten, wenn du mit deiner Bank um den Hypothekarzins verhandelst:

• Sei dir bewusst, dass du den Anteil, den du aus eigener Tasche erbringen musst, nicht gänzlich mit Mitteln aus der Pensionskasse finanzieren kannst. Mindestens die Hälfte musst du anderweitig berappen. Also entweder aus der Säule 3a oder aus normalen Sparguthaben, Erbvorbezügen und privaten Darlehen – diese müssen allerdings allesamt unverzinst oder rückzahlungspflichtig sein.

• Richtzinse sind tatsächlich verhandelbar. Viele Banken haben den Spielraum, dir entgegenzukommen. Je nach Höhe des Rabattes müssen dies die Berater und Beraterinnen jedoch mit ihren Vorgesetzten absprechen.

Vergleiche lohnen sich. Im Internet findest du die Zinssätze verschiedener Anbieter. Diese kannst du auch nutzen, um den Preis bei deiner Bank zu drücken.

• Erstelle ein detailliertes Dossier für dein Kreditgesuch und lasse dir von diversen Anbietern auf verbindliche Stichtage hin konkrete Offerte zukommen. So kannst du Angebote vergleichen und hast weitergehend noch eine gute Grundlage für zusätzliche Verhandlungen.

• Achte auf die Laufzeit. Allzu langjährige Verträge können in plötzlich eintretenden Fällen, wie Arbeitslosigkeit oder Scheidung, zu Stolpersteinen werden.

• Achte auf den Zeitpunkt: Viele Banken kommen ihrer Kundschaft vor allem am Anfang des Jahres entgegen, um möglichst früh ihre Budgets zu erreichen.

Überprüfe Lockvogel-Angebote und rechne alle Optionen kurz durch, bevor du dich entscheidest. Es kann nämlich sein, dass du trotz Rabatt mit einem anderen Angebot dennoch besser fährst.

Sei dir bewusst, dass jede Bank von deinem Kapital profitiert und du hinsichtlich deiner Ansprüche in einer guten Position für Forderungen stehst. Eine gute Portion Mut und ein bisschen Verhandlungsgeschick musst du allerdings aufbringen.

Schon Mitte 20, aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern. Sende deine Frage an: grow.up@20minuten.ch

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

7 Kommentare