22.11.2017 09:56

Molly ConstableSo kurvig war der «Playboy» noch nie

Premiere: Die Amerikanerin Molly Constable ist das erste Plus-Size-Model, das für den «Playboy» geshootet wurde.

von
cts
1 / 8
Nachdem der «Playboy» letzten Monat erstmals ein Trans-Model zum Playmate ernannte (und es bereits 2014 im Magazin zeigte), präsentiert er in seiner November-Ausgabe zum ersten Mal ein Plus-Size-Model: Molly Constable (22).

Nachdem der «Playboy» letzten Monat erstmals ein Trans-Model zum Playmate ernannte (und es bereits 2014 im Magazin zeigte), präsentiert er in seiner November-Ausgabe zum ersten Mal ein Plus-Size-Model: Molly Constable (22).

Instagram/mollyconstable
«Als mir gesagt wurde, dass ich für den ‹Playboy› shooten würde, war ich mir zunächst unsicher, wegen der Vergangenheit des Magazins», verrät das Model Cosmopolitan.com. Doch weil mit Heather Hazzan eine Fotografin hinter der Linse stand, mit der Constable auch schon gearbeitet hatte, habe sich die Aufregung schnell gelegt.

«Als mir gesagt wurde, dass ich für den ‹Playboy› shooten würde, war ich mir zunächst unsicher, wegen der Vergangenheit des Magazins», verrät das Model Cosmopolitan.com. Doch weil mit Heather Hazzan eine Fotografin hinter der Linse stand, mit der Constable auch schon gearbeitet hatte, habe sich die Aufregung schnell gelegt.

Instagram/mollyconstable
Sie hat bereits in der Vergangenheit mit Hazzan gearbeitet und es seien einige ihrer liebsten Fotos geworden. Entdeckt wurde die brünette Amerikanerin übrigens 2012 auf Instagram.

Sie hat bereits in der Vergangenheit mit Hazzan gearbeitet und es seien einige ihrer liebsten Fotos geworden. Entdeckt wurde die brünette Amerikanerin übrigens 2012 auf Instagram.

Instagram/mollyconstable

Dass die Macher des «Playboy» mit der Zeit gehen und nicht mehr ausschliesslich klassische Frauen mit klassischer Modelfigur shooten, haben sie bereits mit der Ernennung von Ines Rau (27) zum Playmate bewiesen – die Französin kam als Mann zur Welt.

Nach dem ersten Transgender-Model des Monats im Blatt brechen die Verantwortlichen nun mit einem weiteren (angeblichen) «Playboy»-Tabu: Die Amerikanerin Molly Constable (22) ist die erste Plus-Size-Frau, die im Männermagazin eine eigene, im Retro-Stil gehaltene Fotostrecke bekommt.

Sie sieht sich als Model, nicht als Plus-Size-Model

«Als mir gesagt wurde, dass ich für den ‹Playboy› shooten würde, war ich mir zunächst unsicher, wegen der Vergangenheit des Magazins», verrät das Model Cosmopolitan.com. Doch weil mit Heather Hazzan eine Fotografin hinter der Linse stand, mit der Constable auch schon gearbeitet hatte, habe sich die Aufregung schnell gelegt.

Dass ihre Fotostrecke mit ihren Rundungen in Verbindung gebracht wird, störe sie nicht, aber der Shoot habe sich nie um ihre Kleidergrösse drehen sollen: «Ich wünschte, wir könnten alle ganz einfach Models genannt werden – wir machen schliesslich alle denselben Job.»

Mehr über Constable und den Shoot erfahren Sie in der Bildstrecke oben.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.