Aktualisiert 15.12.2010 12:46

Delaware, USASo leuchten 80'000-Franken

Seit 25 Jahren erhellt das Haus der Fauchers zur Weihnachtszeit die Winternächte. Eine Million Lämpchen erwärmen die Herzen der Betrachter – und reissen ein Riesenloch ins Budget der Familie.

von
lue
Das Haus der Familie Faucher.

Das Haus der Familie Faucher.

Sie denken, dass ein beleuchtetes Bäumchen auf dem Balkon, ein blinkender Rentier-Schlitten im Garten oder eine Sternengirlande am Fenster reicht, um weihnachtliche Stimmung aufkommen zu lassen? Dann sind Sie definitiv nicht einer Meinung mit der Familie Faucher aus Delaware, USA.

Seit 25 Jahren erhellen rund eine Million Lämpchen am Familienanwesen zur Weihnachtszeit die Winternächte und erwärmen die Herzen der Betrachter.

Ein teurer Spass

Das ist schön, aber auch teuer. Der Blog Gizmodo wollte es genau wissen und hat ausgerechnet, was das kostet. Halten Sie sich fest: Die Lichter reissen ein alljährliches Loch von umgerechnet rund 80 000 Franken ins Haushaltsbudget.

Damit sie sich nicht ganz ruinieren, lassen die Fauchers die Lichter nur für vier Stunden pro Nacht brennen, während 30 Tagen.

Details der Beleuchtung von den Fauchers.

Erwärmen Sie unsere Herzen

Haben auch Sie eine schöne Weihnachtsbeleuchtung vor, im oder am Haus? Dann senden Sie uns ein Foto davon an .

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.