Die wichtigsten Fragen: So lüftet ihr im Sommer richtig
Publiziert

Die wichtigsten FragenSo lüftet ihr im Sommer richtig

Je nach Aussentemperaturen, Luftfeuchtigkeitsgrad und Raumnutzung gelten beim Lüften komplett andere Spielregeln. Hier gibt es eine Übersicht.

von
Stephanie Sigrist
1 / 6
Bei warmen Aussentemperaturen sind 20 bis 25 Minuten Lüften ideal, damit ein kompletter Luftaustausch stattfinden kann.

Bei warmen Aussentemperaturen sind 20 bis 25 Minuten Lüften ideal, damit ein kompletter Luftaustausch stattfinden kann.

iStock
Öffnet die Fenster möglichst am frühen Morgen oder am späten Abend, wenn es draussen nicht so heiss ist. Nach dem Lüften sollten die Fenster wieder komplett geschlossen werden, damit die tagsüber warme Sommerluft nicht in das Haus eindringen kann.

Öffnet die Fenster möglichst am frühen Morgen oder am späten Abend, wenn es draussen nicht so heiss ist. Nach dem Lüften sollten die Fenster wieder komplett geschlossen werden, damit die tagsüber warme Sommerluft nicht in das Haus eindringen kann.

iStock
Weil man im Dachgeschoss im Sommer mit höheren Temperaturen rechnen muss, ist die Raumluftfeuchtigkeit meist etwas tiefer und in diesen Räumen kann daher auch im Sommer am Tag gelüftet werden.

Weil man im Dachgeschoss im Sommer mit höheren Temperaturen rechnen muss, ist die Raumluftfeuchtigkeit meist etwas tiefer und in diesen Räumen kann daher auch im Sommer am Tag gelüftet werden.

iStock

Ob in Paarbeziehungen, Wohngemeinschaften oder am Arbeitsplatz: Lüften sorgt vor allem bei warmen Aussentemperaturen für hitzige Diskussionen. Hier erfährt ihr, worauf man beim Lüften im Sommer achten sollte und ob das Kippfenster auch in warmen Sommernächten geschlossen bleiben muss.

Wann soll gelüftet werden?

Der richtige Zeitpunkt und die passende Dauer zum Lüften unterscheiden sich je nach Jahreszeit und Aussentemperaturen. Im Winter ist der Gehalt an Luftfeuchtigkeit meistens niedrig, und der Luftaustausch erfolgt schneller als in wärmeren Monaten, weswegen die Schimmelgefahr gering ist. Es drohen aber Energieverluste durch zu lange geöffnete Fenster, wobei die Wärme der geheizten Zimmer nach draussen entflieht. Deswegen sollte bei tiefen Temperaturen kurz und intensiv gelüftet werden. Im Sommer darf das Lüften länger dauern: 20 bis 25 Minuten sind ideal, damit ein kompletter Luftaustausch stattfinden kann. Öffnet die Fenster möglichst am frühen Morgen oder am späten Abend, wenn es draussen nicht so heiss ist. Nach dem Lüften sollten die Fenster wieder komplett geschlossen werden, damit die tagsüber warme Sommerluft nicht in das Haus eindringen kann.

Welche Faktoren spielen beim Lüften eine Rolle?

Das richtige Lüftungsverhalten hängt stark von der Raumnutzung ab. Im Schlafzimmer sollten idealerweise maximal 18 Grad Celsius herrschen, während es in den übrigen Räumen 2 bis 3 Grad Celsius mehr sein dürfen. Auch die Luftfeuchtigkeit spielt eine Rolle. Im Badezimmer und in der Küche gilt erst eine Raumluftfeuchte von 60 beziehungsweise 70 Prozent als zu hoch. Kochen und Duschen sorgen für einen Anstieg der Luftfeuchtigkeit, und im Anschluss an diese Tätigkeiten sollte für einen raschen Luftaustausch quergelüftet werden. Das bedeutet, dass zwei gegenüberliegende Fenster gleichzeitig geöffnet werden und so Durchzug entsteht. Die feuchtigkeitsgeladene Luft aus Küche oder Bad wird nach draussen gezogen und trockenere Aussenluft kann in das Zimmer eindringen. Dies funktioniert allerdings nur, wenn die Luft draussen nicht genauso feucht und schwül ist wie die Zimmerluft. Weil man im Dachgeschoss im Sommer mit höheren Temperaturen rechnen muss, ist die Raumluftfeuchtigkeit meist etwas tiefer, und in diesen Räumen kann daher auch im Sommer am Tag gelüftet werden.

Darf das Fenster nicht einmal im Sommer gekippt werden?

Kippfenster kamen in der Schweiz in den 1960er-Jahren auf, und in den darauffolgenden Jahrzehnten stiegen die Energieverluste aufgrund permanent gekippter Fenster massiv an. Im Winter entweicht durch das geöffnete Fenster zu viel warme Luft, während im Sommer die heisse Aussenluft in das Gebäude eindringt. Für die Sauerstoffversorgung ist es auch gar nicht nötig, das Fenster mehrere Stunden zu kippen. Wird abends richtig durchgelüftet, ist nachts kein offenes Fenster nötig für die Versorgung mit frischer Luft. Bei Aussentemperaturen zwischen 16 und 18 Grad Celsius dürft ihr jedoch ausnahmsweise die Fenster abends bis in die frühen Morgenstunden gekippt lassen, da dies die empfohlene Schlafzimmertemperatur ist und die Aussenluft das Zimmer somit weder kühlt noch erwärmt.

Wird durch eine Wärmedämmung Hitze im Gebäudeinnern gefangen?

Ganz im Gegenteil: Eine gute Dämmung lässt die Hitze gar nicht erst in das Haus hinein. In schlecht oder gar nicht isolierten Dachgeschossen kann es im Sommer bis zu 80 Grad Celsius heiss werden. Mit einer guten Isolation und dem richtigen Lüftungsverhalten können auch im Hochsommer angenehme Innentemperaturen erreicht werden. Häuser mit heller Fassade werden zudem weniger heiss als Bauten mit dunklen Aussenwänden. Noch besser ist eine begrünte Fassade, weil Pflanzen bei der Verdunstung Kälte abgeben. Damit sollte eine zwei bis drei Grad unter der Aussentemperatur liegende Raumtemperatur erzielt werden können.

Deine Meinung

9 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Hank W.

30.07.2020, 13:39

Ich wohne in einer 3 1/5 Zimmer Dachwohnung, die Hitze kommt auch vom Dach welches sehr schlecht isoliert ist (alter Wohnblock) da habe ich immer viel zu tun. Im Sommer wie jetzt habe ich alle Fenster offen, die ganze Nacht, und sobald die Temperatur innen / aussen denselben Wert erreicht schliesse ich alles. Weil sich ja die Wände auch aufheizen, bin ich jetzt am Limit und muss die Klima-Anlage in Betrieb nehmen, das hilft nur 4 Grad weninger, macht einen Höllenlärm aber die Luft ist dann weningstens trockener. Letzte Nacht hatte ich 23° Aussentemperatur, so ist kaum mehr abkühlen möglich. So, jetzt installiere ich die Klimaanlage, ein spezieller Job :-/

alte Wassernixe

30.07.2020, 12:55

Jeder nach seinen Vorlieben. Bei uns kühlt es nachts immer noch schön ab, Läden zu, dann kippen wir die Fenster und morgens ist es angenehm kühl, dann alles dicht und ab an den See für einen erfrischenden langenSchwumm um fit in den neuen Tag zu starten.

Merci

30.07.2020, 12:17

Können wir die Fenster nun wieder schliessen? Danke dass ihr uns zeigt, wie Leben richtig geht. Was wären wie ohne euch?