Nordkorea – So luxuriös lebt Diktator Kim Jong Un, während sein Volk hungert
Publiziert

NordkoreaSo luxuriös lebt Diktator Kim Jong Un, während sein Volk hungert

Satellitenbilder zeigen Anwesen auf Privatinseln, vor denen riesige Jachten ankern. Gleichzeitig herrscht im Land eine Nahrungsmittelknappheit. Kim empfiehlt der hungernden Bevölkerung darum, weniger zu essen.

von
Benedikt Hollenstein
1 / 6
Im Gegensatz zu vielen seiner Untergebenen muss Kim Jong Un den Hungertod nicht so schnell fürchten.

Im Gegensatz zu vielen seiner Untergebenen muss Kim Jong Un den Hungertod nicht so schnell fürchten.

REUTERS
Der nordkoreanische Diktator und seine engen Verbündeten leben nämlich in Saus und Braus.

Der nordkoreanische Diktator und seine engen Verbündeten leben nämlich in Saus und Braus.

REUTERS
Hier vermuten einige Nordkorea-Kenner den Hauptwohnsitz von Kim Jong Un. Links ist seine Jacht «Princess» vertäut.

Hier vermuten einige Nordkorea-Kenner den Hauptwohnsitz von Kim Jong Un. Links ist seine Jacht «Princess» vertäut.

Google Maps

Darum gehts

  • Während der Grossteil der nordkoreanischen Bevölkerung am Existenzminimum lebt, lässt es sich die Elite gut gehen.

  • Diktator Kim Jong Un soll im Land bis zu 13 Anwesen und diverse teure Autos besitzen.

  • Auf der Halbinsel Wonsan-Kalma gibt es ein Strandresort im Dubai-Stil inklusive Flughafen.

Im Oktober 2021 forderte Kim Jong Un die nordkoreanische Bevölkerung dazu auf, weniger zu essen, um ihren Teil zur Bekämpfung der Nahrungsmittelknappheit beizutragen. Während die Massnahme für die meisten Menschen wie ein schlechter Witz tönte, dürfte es für viele Nordkoreanerinnen und Nordkoreaner ein fast wortwörtlicher Schlag in die Magengrube gewesen sein. Das praktisch vollständig vom Ausland isolierte Nordkorea leidet seit Jahren an Nahrungsknappheit, gemäss den Vereinten Nationen sind schon jetzt rund 40 Prozent der Bevölkerung unterernährt.

Niemand kauft mehr Hennessey

Kein Grund für den Diktator, seinen Gürtel enger zu schnallen, zumindest nicht finanziell. Auf Satellitenaufnahmen von Nordkorea sind diverse Gebäude und Anlagen auszumachen, die mutmasslich dem Diktator gehören dürften. Gemäss Nordkorea-Experten und -Expertinnen dürfte Kim Jong Un bis zu 13 Anwesen besitzen, auch seine ranghohen Mitarbeitenden frönen dem Luxusleben mit teurem Alkohol, Markenklamotten und exklusiven Villen. Besonders brisant: In den frühen 2000er-Jahren soll die Administration unter Kim Jong-Il der weltweit bedeutendste Einzelkäufer des Cognacs «Hennessey» gewesen sein.

Offiziell wohnt der Präsident zwar in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang, sein eigentlicher Wohnsitz soll sich laut Nordkorea-Kennern und -Kennerinnen aber auf der Halbinsel Hodo befinden. Dort ist auf älteren Satellitenaufnahmen auch Kims Jacht «Princess» zu sehen, die vor der Insel liegt. Michael Madden, der Leiter der Plattform NKleadershipwatch.org, verglich das Anwesen gegenüber «The Sun» mit Trumps Mar-a-Lago, es sei «eines der Lieblingshäuser» von Kim Jong Un.

Die Elite trägt Luxusklamotten

Viel Zeit soll der Generalsekretär der koreanischen Arbeiterpartei auch in einem Anwesen im Touristengebiet Wonsan verbringen. Dort gibt es nicht nur einen Wasserpark und diverse Gästevillen, auf einer ins Meer hineinragenden Landzunge entstanden in den letzten Jahren auch ein Strandresort, ein Flughafen sowie ein vier Kilometer langer Strand.

Ein Grossteil der nordkoreanischen Elite soll in der nordkoreanischen Hauptstadt wohnen. Die meisten würden aber ihren Reichtum in den Häusern verbergen und nicht wirklich öffentlich zur Schau stellen. Wer über ein gut gefülltes Bankkonto verfügt, muss sich anscheinend auch nicht mehr um die strengen Kleiderregeln im Land scheren. Bei der Oberschicht in Nordkorea sind Luxuskleider von Chanel und Prada sowie die schnellsten Autos von Mercedes und Maybach der letzte Schrei, im Fitnessstudio tragen sie Adidas und Nike. Für den Diktator gelten sogar noch speziellere Regeln. Derweil hungert der Grossteil der Bevölkerung bei einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von knapp 1500 Franken vor sich hin.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

171 Kommentare