St. Gallen: «So nicht», sagt die Polizei
Publiziert

St. Gallen«So nicht», sagt die Polizei

Am Montagabend wurde eine Lenkerin angehalten. Sie hatte ihre Ladung ungenügend gesichert. Sie wurde darauf aufmerksam gemacht und angezeigt.

von
Tabea Waser
1 / 44
St. Gallen, 22.02.2021: Am Abend wurde im Zuge der Patrouillentätigkeit ein Personenwagen angehalten, bei welchem die Ladung ungenügend gesichert war. Die 55-jährige Lenkerin hatte ein Holzregal im offenen Kofferraum geladen, dass nur leicht mit Gummispanner gesichert war. Sie wurde darauf aufmerksam gemacht und angezeigt.

St. Gallen, 22.02.2021: Am Abend wurde im Zuge der Patrouillentätigkeit ein Personenwagen angehalten, bei welchem die Ladung ungenügend gesichert war. Die 55-jährige Lenkerin hatte ein Holzregal im offenen Kofferraum geladen, dass nur leicht mit Gummispanner gesichert war. Sie wurde darauf aufmerksam gemacht und angezeigt.

Stapo SG
St. Gallen, 22.02.2021: Am Sonntagabend wurde bei den Drei Weieren eine Gruppe Jugendlicher von einer Fusspatrouille angetroffen. Die Jugendlichen tranken teils hochprozentigen Alkohol. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass eine Jugendliche ausgeschrieben war, da sie sich unerlaubt aus einer Institution schlich. Sie wollte sich der Kontrolle entziehen und schlug einem Polizisten dabei ins Gesicht. Sie konnte darauf in Handschellen gelegt werden. Zwei Jugendliche wollten dies verhindern und liessen sich nicht beruhigen, worauf Pfefferspray eingesetzt werden musste. Sie wurden ebenfalls in Handschellen gelegt. Bei der Kontrolle der Jugendlichen im Alter von 16-17 Jahren kamen Marihuana sowie ein verbotenes Klappmesser zum Vorschein. Die Drogen und das Messer wurden sichergestellt.

St. Gallen, 22.02.2021: Am Sonntagabend wurde bei den Drei Weieren eine Gruppe Jugendlicher von einer Fusspatrouille angetroffen. Die Jugendlichen tranken teils hochprozentigen Alkohol. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass eine Jugendliche ausgeschrieben war, da sie sich unerlaubt aus einer Institution schlich. Sie wollte sich der Kontrolle entziehen und schlug einem Polizisten dabei ins Gesicht. Sie konnte darauf in Handschellen gelegt werden. Zwei Jugendliche wollten dies verhindern und liessen sich nicht beruhigen, worauf Pfefferspray eingesetzt werden musste. Sie wurden ebenfalls in Handschellen gelegt. Bei der Kontrolle der Jugendlichen im Alter von 16-17 Jahren kamen Marihuana sowie ein verbotenes Klappmesser zum Vorschein. Die Drogen und das Messer wurden sichergestellt.

imago images / Westend61
Chur GR, 21.02.2021: Ein 45-jähriger Lenker verursachte am frühen Sonntagmorgen um 2.30 Uhr einen Selbstunfall. Der alkoholisierte Lenker geriet in einer Linkskurve auf das Trottoir und streifte anschliessend eine Stützmauer, bevor er einen Heckenzaun durchbrach und auf einer Wiese stehenblieb. 

Chur GR, 21.02.2021: Ein 45-jähriger Lenker verursachte am frühen Sonntagmorgen um 2.30 Uhr einen Selbstunfall. Der alkoholisierte Lenker geriet in einer Linkskurve auf das Trottoir und streifte anschliessend eine Stützmauer, bevor er einen Heckenzaun durchbrach und auf einer Wiese stehenblieb.

Stadtpolizei Chur

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Während Patrouillentätigkeiten am Montagabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei St. Gallen auf einen Personenwagen aufmerksam. Dieser hatte ein Holzregal im offenen Kofferraum geladen, das ungenügend mit Gummispannern gesichert war.

Die Lenkerin wurde angehalten und auf die ungenügende Ladungssicherung aufmerksam gemacht. Gegen die 55-jährige Schweizerin wurde ebenfalls eine Anzeige erhoben, wie die Stapo in einer Mitteilung schreibt.

Polizei klärt auf

Die Polizei weist darauf hin, dass Ladungen so gesichert sein müssen, dass niemand gefährdet wird und sie nicht herunterfallen können. Ausserdem müssen überhängende Ladungen bei Tag und Nacht auffällig gekennzeichnet sein. Zudem müssen auch die Beleuchtung und das Kontrollschild ersichtlich sein.

Auch die Sicht aus der Frontscheibe, den beiden vorderen Seitenscheiben und auf die Seitenspiegel muss frei sein. Es dürfe also beispielsweise nichts auf dem Beifahrersitz transportiert werden, dass die Sicht aus dem Seitenfester verhindere.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input auf Whatsapp!

Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion!

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Deine Meinung