Aktualisiert 14.09.2018 14:20

Reaktionen

So reagieren wir auf den Fenati-Skandal

Die lebensgefährliche Aktion Fenatis am Moto2-GP in Misano sorgte für reichlich Redestoff. Auch bei uns auf der Redaktion.

von
eme

Romano Fenati sorgt während des Moto2-Rennen für einen Skandal. Während des unerbittlichen Kampfes gegen seinen Landsmann Stefano Manzi greift der 22-jährige Italiener seinem Gegner bei Tempo von gegen 200 km/h in den Lenker und zieht an der Bremse (Video im letzten Slide). Zwei Tage danach gibt Fenati seinen Rückzug vom Motorradsport bekannt. «Ich werde jetzt für eine Weile im Eisenwarenladen meines Opas arbeiten, mit ihm und Mama», erklärte er in einem Interview der italienischen Tageszeitung «La Repubblica».

Auch intern sorgte dieser Fall für reichlich Redestoff. Wie unsere Redaktoren und Redaktorinnen reagieren und was sie dazu sagen, findet ihr hier. Bitte einmal swipen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.