Aktualisiert 20.05.2020 13:18

«Darf nicht wahr sein»

So reagiert das Netz auf die Schock-Nachricht vom Lauberhorn

Schon ab nächster Saison könnten die legendären Rennen in Wengen nur noch Geschichte sein. Nicht nur Skifreunde sind entsetzt.

Schon bald könnten Beat Feuz und Co. nicht mehr vor der majestätischen Eiger-Kulisse die Piste hinabkurven.

Schon bald könnten Beat Feuz und Co. nicht mehr vor der majestätischen Eiger-Kulisse die Piste hinabkurven.

Foto: Jean-Christophe Bott/Keystone

Am frühen Mittwochnachmittag ging ein emfpindlicher Ruck durch die Schweizer Skiwelt: Swiss-Ski hat beim Weltverband FIS die Streichung der Lauberhorn-Rennen aus dem Weltcup-Kalender beantragt. So reagiert das Netzt auf die Hammer-Nachricht:

(lai)
Fehler gefunden?Jetzt melden.
109 Kommentare

Obelix

21.05.2020, 09:33

Die spinnen die Helvetier! Komm Idefix, wir gehen nach Iberien: Dort pflegen sie wenigstens ihren el clàsico. Auf dem Heimweg können wir ja nach Mediolanum und dort ein paar Legionären das Fliegen beibringen. Das nennt sich Derby d'Italia.

Alpencorona

21.05.2020, 09:25

Schade um das Lauberhorn! Leider sind da wirklich 2 Sturköpfe aufeinander gestossen! Lehmann einerseits der nach (zuviel) Macht strebt und das OK welches die Unkosten decken muss! Leider wird das OK schon seit Jahren durch die Jungfraubahnen geprellt. Der Materialtransport wird notabene gesponsert, aber bei den Tickets welche am Bahnschalter verkauft werden wird angeblich getrickst.

Realist

21.05.2020, 08:40

Wir haben gerade andere Sorgen als Skirennen. Unser Altersguthaben wird gerade durch unsinnige Massnahmen geplündert. Skirennen sind eh unökologisch und nicht mehr zeitgemäss.