Aktualisiert

Putz-TippSo retten Sie einen verstopften Staubsauger

Der Staubsauger ist unser bester Freund beim Putzen. Darum ist es wichtig, dass er einwandfrei funktioniert. Die häufigsten Probleme und wie man sie löst.

1 / 7
Staubsaugen macht den wenigsten von uns Freude. Um so ätzender, wenn das Gerät dann auch noch versagt. Wir haben die häufigsten Macken aufgelistet und zeigen Lösungsansätze, um diese zu beseitigen.

Staubsaugen macht den wenigsten von uns Freude. Um so ätzender, wenn das Gerät dann auch noch versagt. Wir haben die häufigsten Macken aufgelistet und zeigen Lösungsansätze, um diese zu beseitigen.

Instagram
Problem 1: Es müffelt. Wenn der Staubsauger stinkt, dann liegt das meistens am verunreinigten Filter oder am Staubbeutel. Auswechseln!

Problem 1: Es müffelt. Wenn der Staubsauger stinkt, dann liegt das meistens am verunreinigten Filter oder am Staubbeutel. Auswechseln!

Twentyfour Students / Flickr
Problem 2: Der Staubsauger saugt nicht mehr richtig oder dröhnt. Entweder ist etwas im Rohr oder der Staubsaugerbeutel ist voll. Auswechseln!

Problem 2: Der Staubsauger saugt nicht mehr richtig oder dröhnt. Entweder ist etwas im Rohr oder der Staubsaugerbeutel ist voll. Auswechseln!

Frank C. Müller / Wikipedia

Es soll Menschen geben, die richtig gern putzen. Für die meisten dürfte die Wohnungsreinigung aber eher lästige Pflicht sein. Gut, dass wir auf flotte Helfer wie den Staubsauger setzen können. Allerdings kann der auch Probleme bereiten und so unsere Lust aufs Putzen massiv schmälern. Wir haben für Sie die häufigsten Macken des Staubsaugers aufgelistet und erklären, wie man diese beseitigt.

Gestank

Ein müffelnder Staubsauger? Geht gar nicht, denn wenn schon alles schön sauber ist, soll es auch gut riechen. Meist liegt es am verunreinigten Filter oder am Staubbeutel, in welchem irgendwas vor sich hin mieft. Also sofort auswechseln – auch wenn der Beutel noch nicht voll ist.

Verstopfung

Der Sauger saugt nicht mehr richtig oder dröhnt seltsam oder beides. Da ist was hineingeraten, was nicht reinpasst. Das Gerät ausschalten, dann systematisch vorgehen: Erst die Saugdüse prüfen, dann den Beutel kontrollieren, allenfalls ist er voll und es passt nichts mehr rein. Hilft das nichts, dann das Saugrohr und den Schlauch vom Gerät trennen. Ausschütteln bzw. mit einem Besenstiel den Fremdkörper vorsichtig entfernen.

Kabelblockade

Vor allem bei älteren Geräten rollt sich das Kabel nicht mehr problemlos automatisch ein. Hier hilft Silikonspray. Einfach auf ein Tuch sprühen und damit das Kabel abreiben. Wenn die Feder gebrochen ist, nützt das allerdings nichts, dann muss der Profi ran.

Saugschwäche

Wenn das Gerät plötzlich nicht mehr richtig saugt, ist oft ein voller Beutel der Grund. Es kann aber auch sein, dass der Beutel falsch eingelegt wurde oder sich beim Schliessen der Klappe verschoben bzw. verklemmt hat. Das führt unweigerlich zu einem spürbaren Saugkraftverlust. Wichtig ist deshalb, dass man nur zum Gerät passende Beutel verwendet und darauf achtet, dass Ecken und Ränder nicht eingeklemmt sind.

Überhitzung

Dass sich der Motor während des Betriebs ein wenig erwärmt, ist normal. Wird er aber heiss, stimmt etwas nicht. Mögliche Ursache sind verstopfte Abluft- und Motorschutzfilter. Diese müssen gereinigt oder ausgewechselt werden. Moderne Geräte haben einen Überhitzungsschutz, die schalten sich selber aus, wenn die Temperatur zu hoch wird.

Staubsaugerphobie

Fast alle Katzen und auch viele Hunde haben Angst vor dem Staubsauger, weil er so viel Lärm erzeugt. Im Gegensatz zu anderen lauten Haushaltsgeräten bewegt sich der Staubsauger auch noch, was die Tiere als Bedrohung empfinden können. Hier hilft nur eines: Der Katze oder dem Hund vor dem Saugen die Möglichkeit geben, sich in einen anderen Raum zurückzuziehen. (20 Minuten)

Deine Meinung