Die besten Tipps: So schlafen Sie einen Rausch richtig aus
Aktualisiert

Die besten TippsSo schlafen Sie einen Rausch richtig aus

Sie wollen es sich nach einer durchzechten Nacht im Zug so richtig bequem machen? Nichts leichter als das! Hier gibts die besten Tipps fürs richtige Ausnüchtern.

von
isa

Was gibt es Schöneres, als nach einer alkoholschwangeren Nacht in der Disco, auf dem Nachhauseweg im Zug oder Bus, seinen Rausch auszuschlafen? Ist es doch so angenehm, wenn der Zug einen sanft in den Schlaf ruckelt und der Busfahrer einfach bis zur Endstation durchfährt, weil alle dösen und keiner den Halteknopf drückt.

Doch richtiges Ausnüchtern in öffentlichen Verkehrsmitteln will gelernt sein. Dank des Twitter-Kontos von Sleepy Commuters wissen wir, wie man es sich richtig bequem machen kann. Die besten Tipps haben wir für Sie in der Bildstrecke zusammengestellt. Viel Spass beim Durchklicken und auf ein feuchtfröhliches Wochenende! Fraglich bleibt dennoch, ob die Zugkontrolleure das auch so lustig finden würden.

Die Wirkung alkoholhaltiger Getränke:

1 Glas Bier (0,33 Liter) oder 0,2 Liter Wein (< 0,2 Promille):

Wirkt enthemmend und steigert die Redseligkeit.

2 - 3 Gläser Bier oder 0,5 Liter Wein (0,5 - 1 Promille):

Schwips mit Enthemmung, man überschätzt sich selbst, Reaktionsfähigkeit lässt nach.

5 - 9 Gläser Bier oder 1 - 1,5 Liter Wein (1 - 2 Promille):

Man ist deutlich Angetrunken, Schwindel und Koordinationsstörungen setzen ein, man sieht verschwommen, wird unter Umständen uneinsichtig oder aggressiv.

11 – 16 Gläser Bier oder 2 – 3 Liter Wein (2 – 3 Promille):

Trunkenheit, Rausch, sehr starker Schwindel und Koordinationsstörungen, später teils Amnesie.

Ab 3 Promille:

Schwerer Rausch mit Benommenheit bis hin zur Bewusstlosigkeit, Lebensgefahr durch Atemlähmung, Unterkühlung, Gefahr des Erstickens durch Erbrochenes.

Ab 6 Promille:

Diese Alkohol-Konzentration ist meist tödlich.

Quelle: Wikipedia

Deine Meinung