Basel-Landschaft: So sehen die neuen Uniformen der Polizei aus

Aktualisiert

Basel-LandschaftSo sehen die neuen Uniformen der Polizei aus

Wenn das Parlament zustimmt, bekommt die Baselbieter Polizei bald eine neue Uniform. Diese unterscheidet sich nur noch in Nuancen von denen des Zürcher Korps.

von
kom
1 / 10
So sieht die neue Uniform der Baselbieter Polizei aus.

So sieht die neue Uniform der Baselbieter Polizei aus.

Polizei BL
Die Uniformen wurden gemeinsam mit anderen Korps beschafft. Deswegen unterscheiden sich die Korps nur durch die aufgenähten Badges und die Achselplatten.

Die Uniformen wurden gemeinsam mit anderen Korps beschafft. Deswegen unterscheiden sich die Korps nur durch die aufgenähten Badges und die Achselplatten.

Polizei BL
Damit auch die Baselbieter nach 14 Jahren neue Uniformen bekommen, muss der Landrat der Vorlage der Regierung zustimmen.

Damit auch die Baselbieter nach 14 Jahren neue Uniformen bekommen, muss der Landrat der Vorlage der Regierung zustimmen.

Polizei BL

Die Baselbieter Polizei soll für 2,16 Millionen Franken neue Uniformen bekommen. Die derzeitigen seien nach 14 Jahren am Ende ihres Lebenszyklus, wie die Baselbieter Regierung am Mittwoch mitteilte.

Den grössten Teil der Kosten machen vier verschiedene Arbeitsuniformen aus, für die insgesamt 1,37 Millionen Franken eingerechnet werden. Diese Summe soll den Erstausrüstungsbedarf für zwei Jahre decken.

Neben den Arbeitsuniformen erhalten die Baselbieter Polizisten unter anderem auch eine Multifunktionsjacke und eine Gala-Uniform.

Schweizer Polizeikorps spannen zusammen

Bei der Uniformbeschaffung arbeiteten die Baselbieter seit 2015 mit 15 anderen kantonalen und kommunalen Korps sowie der Bahnpolizei zusammen. Das sei ein «aussergewöhnliches Leuchtturmprojekt» der Kooperation, hiess es.

Die Baselbieter schlüpfen aber nicht als erstes Korps in die neuen Uniformen. Die Kantonspolizeien Bern und Zürich sowie die Transportpolizei werden die neuen Uniformen bereits ab Ende 2019 tragen. Von ihren Baselbieter Kollegen unterscheidet sie nur der Badge mit dem Kantonslogo und die Achselplatten, erklärte Polizeisprecher Adrian Gaugler auf Anfrage von 20 Minuten.

Die Polizeikorps shoppten mehrheitlich im Inland: Berücksichtigt würden fünf Lieferanten aus der Schweiz sowie ein Lieferant aus den Niederlanden für die Kopfbedeckungen. In die neuen Kleider schlüpfen sollen Baselbieter Polizeiangehörige ab November 2020 können – sofern der Landrat die Vorlage absegnet.

Polizisten müssen selbst bügeln

Je nach Tätigkeit erhalten die Mitarbeitenden eine bestimmte Anzahl Uniformteile. «Diese Uniformteile werden der Person individuell zugeteilt und die Mitarbeitenden sind auch selber für den Unterhalt verantwortlich», so Gaugler. Die Uniformen gebe es in allen gängigen Grössen sowie einem Herren- und Damenschnitt.

Wer jetzt auf eine Originaluniform aus dem Secondhand-Laden gehofft hat, wird enttäuscht: Die Uniformteile mit «Polizei»-Beschriftung werden so vernichtet, dass sie nicht missbräuchlich verwendet werden können. (kom/sda)

Deine Meinung