Aus den Zeitungen: So sehen Karikaturisten Bin Ladens Tod
Aktualisiert

Aus den ZeitungenSo sehen Karikaturisten Bin Ladens Tod

Das Ende des Terrorfürsten dominiert heute alle Tageszeitungen – und hat besonders in der Romandie Zeichner mit spitzer Feder auf den Plan gerufen.

von
Antonio Fumagalli

Am Tag nach der Liquidierung des Al-Kaida-Kopfes Osama Bin Laden dürfte es weltweit kaum eine Tageszeitung geben, deren Titelgeschichte sich nicht um das Grossereignis dreht. Die Schweiz bildet dabei keine Ausnahme, wortreich erzählen, analysieren und kommentieren die Redaktoren das Ende des jahrzehntelang gesuchten Terrorfürsten aus Saudi-Arabien.

Weniger einheitlich ist hingegen die Verwendung von Karikaturen zur Veranschaulichung der Berichterstattung – ein augenfälliger und kulturell bedingter Röstigraben ist hierbei deutlich zu erkennen: Mit Ausnahme von «Le Matin» und der «Tribune de Genève» haben in der Romandie alle grösseren Tageszeitungen Zeichnungen über den Tod Bin Ladens veröffentlicht (siehe Bildstrecke), in der Deutschschweiz ist es trotz einer weitaus grösseren Anzahl an Publikationen einzig der Zürcher «Tages-Anzeiger».

Deine Meinung