Essen fotografieren: So setzt du Food auf Fotos perfekt in Szene
Essen fotografieren: Das richtige Licht und bestimmte Winkel machen dich zum Food-Star auf Social Media.

Essen fotografieren: Das richtige Licht und bestimmte Winkel machen dich zum Food-Star auf Social Media.

Artem Beliaikin
Publiziert

Fotografinnen geben TippsSo setzt du dein Essen auf Fotos perfekt in Szene

Auf den Teller, fertig, los! Das Food-Fotografie-Unternehmen Comme Soie weiss, wie du das perfekte Foodie-Bild knipst.

von
Luise Faupel

Der liebevoll selbstgebackene Kuchen oder das farbenfrohe Menü im Sterneresti geben gute Motive für Instagram und Co. her. Oft sieht das Essen auf dem Teller dann aber viel besser aus als auf dem Foto. Nicht mit diesen Tipps!

Im Interview verraten Sue und Sibylle vom Schweizer Food-Fotografie-Unternehmen Comme Soie, worauf du in Sachen Licht und Food-Styling achten solltest.

Die Foodbloggerinnen Sibylle und Sue bei der Arbeit. 

Die Foodbloggerinnen Sibylle und Sue bei der Arbeit. 

David Birri

Ihr zwei, wie schaffe ich es, dass mein Essen auf dem Foto instagrammable aussieht?

Eine gute Lichtquelle ist essentiell für ein frisch wirkendes und gut ausgeleuchtetes Foodbild. Am besten den Teller nah ans Fenster rücken oder draussen im Schatten fotografieren. Wir fotografieren fast ausschliesslich mit Naturlicht und am schönsten wirkt seitliches, Frontal- oder Oberlicht.

Was machen viele in Sachen Licht falsch?

Eine direkte Sonneneinstrahlung ist meist zu hart und zu kontrastreich und wirft harte Schatten. Unbedingt zu vermeiden ist gedimmtes Kunstlicht in Innenräumen. Ein Foodfoto wirkt dann in der Regel sehr vergilbt und Details und Farben kommen nicht schön zur Geltung. 

Farbenfrohe Randen auf Marmor-Untergrund.  

Farbenfrohe Randen auf Marmor-Untergrund.  

Comme Soie
Obst mit Blattgrün und grüne Kräuter machen sich gut auf sonst eher farblosen Gerichten, wie Pasta.

Obst mit Blattgrün und grüne Kräuter machen sich gut auf sonst eher farblosen Gerichten, wie Pasta.

Comme Soie
Honig-Quark, mit Feigen dekoriert. 

Honig-Quark, mit Feigen dekoriert. 

Comme Soie

Welches Essen lässt sich am besten fotografieren?

Frische Salate oder Gemüse – also alles mit kräftigen Farben – sind am schönsten. Dennoch immer darauf achten, dass nicht zu viele Farben in einem Bild kombiniert werden.

Komplementäre Farben funktionieren wunderbar zusammen. Also knallige Randen mit viel frischen Kräutern: die Rot-Grün-Kombi. Frische Kräuter sind bei uns praktisch auf allen Bildern zu sehen. Bei Backwaren ist das dann vielleicht Minze oder Thymian und sonst gerne auch mal Blumen oder Blätter.

Erdbeer-Rhabarber-Galettes, dekoriert mit Blumen.

Erdbeer-Rhabarber-Galettes, dekoriert mit Blumen.

Comme Soie

Was kann ich auf Social Media in Sachen Filter beachten?

Bei Filtern sollte man etwas vorsichtig sein – nur gewisse wirken bei Food wirklich gut. Es sollten nur Filter verwendet werden, welche Grüntöne immer noch frisch leuchten lassen und Rottöne nicht verfälschen.

Wie sieht es aus mit der Bildkomposition?

Wir lieben es, im Hochformat zu fotografieren. Auch in der Welt von Social Media ist das inzwischen zum bevorzugten Format geworden. Ein spannender Bildaufbau hilft, ein interessantes Bild zu kreieren.

Ein typischer Moment im Restaurant: das Essen fotografieren und auf Social Media alle neidisch machen.

Ein typischer Moment im Restaurant: das Essen fotografieren und auf Social Media alle neidisch machen.

Helena Lopes

Natürlich kann ein Teller mittig im Bild stehen und attraktiv wirken, aber in der Regel erzeugen wir Spannung, indem wir das Fokus-Element aus der goldenen Mitte nehmen.

Über Comme Soie

Der Muffin muss also nicht unbedingt in der goldenen Mitte meines Bildes sein?

Genau. Durch Anschneiden der Elemente im Bild, etwa den Teller, erzeugen wir Spannung. Zwei oder mehrere Teller im Bild wirken interessant, besonders wenn sie leicht versetzt stehen. Lebendigkeit entsteht, wenn diese mit kleinen Schälchen in verschiedenen Grössen gepaart werden.

Von oben fotografierte Zimtrollen – von Rost, Schälchen und Tools umringt. 

Von oben fotografierte Zimtrollen – von Rost, Schälchen und Tools umringt. 

Comme Soie
Hände, die beispielsweise etwas giessen, machen deine Foodbilder lebendig. 

Hände, die beispielsweise etwas giessen, machen deine Foodbilder lebendig. 

Comme Soie

Was kann ich noch so anstellen, damit es ästhetisch wird?

Das Gericht auf dem Teller sollte nie zu üppig gestaltet sein. Foodig wirken Situationen, in denen ein Kuchen angeschnitten oder schon mit einer Gabel probiert wurde. Auch gut ist ein Löffel, der zuerst in die Marmelade getaucht und dann auf den Untergrund gelegt wurde.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Sieht Essen besser aus, wenn es von oben fotografiert wird?

Mit dem Handy fotografiert finden wir eine Top-Down-Ansicht ideal. Die heutigen Smartphones sind zwar sehr weit, aber eine schöne Tiefenunschärfe wird immer noch nur mit einer Spiegelreflexkamera erzeugt.

Die Lemon Curd Pavloa wurde von Comme Soie mit Basilikumblättern dekoriert, der Löffel erhielt einen lebendigen Klecks Öl. 

Die Lemon Curd Pavloa wurde von Comme Soie mit Basilikumblättern dekoriert, der Löffel erhielt einen lebendigen Klecks Öl. 

Comme Soie

Natürlich gibt es gewisse Situationen und Gerichte, die nicht ideal für eine Ansicht von oben sind, wie zum Beispiel eine Torte. Dann sollte eine Ansicht von vorne gewählt werden.

Ein Kuchen, wie dieser Gugelhopf, wird am besten von vorne fotografiert, um in voller Pracht zu erscheinen. 

Ein Kuchen, wie dieser Gugelhopf, wird am besten von vorne fotografiert, um in voller Pracht zu erscheinen. 

Comme Soie

Welche Untergründe eignen sich gut, um Essen zu fotografieren?

Wir lieben rustikale Hintergründe wie Holz, Naturstein oder gemalte Hintergründe mit Patina. Untergründe ohne Patina wirken meistens zu steril. Auch Teller in Farbtönen von Grau über Sandtöne bis hin zu Schwarz können ein Gericht spannender komplementieren als ein einfacher weisser Teller. Und zum Schluss wirken eine Hand im Bild oder eine Aktion, wie etwa das Giessen, richtig goldig.

Deine Meinung

6 Kommentare