Toyota Concept bZ4X - So sieht das erste Batterie-SUV von Toyota aus
So könnte das erste batterieelektrische Modell von Toyota aussehen, der Toyota Concept bZ4X.

So könnte das erste batterieelektrische Modell von Toyota aussehen, der Toyota Concept bZ4X.

Toyota
Publiziert

Toyota Concept bZ4XSo sieht das erste Batterie-Elektroauto von Toyota aus

Toyota wird nächstes Jahr einen batterieelektrischen SUV lancieren. Wie der aussehen könnte, zeigt der Concept bZ4X.

von
Dave Schneider

Toyota hat sich ganz schön Zeit gelassen mit der Elektromobilität – zwar waren die Japaner Pioniere beim Hybridantrieb und hatten schon früh ein wasserstoffbetriebenes Elektroauto im Angebot, doch bei den batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) hinken sie hinterher. Immerhin hat der grösste Autohersteller der Welt mit seiner Tochtermarke Lexus bereits einen E-SUV auf dem Markt, nun wird auch die Kernmarke Toyota nachziehen und das erste Modell auf der dezidierten Elektroplattform e-TNGA lancieren.

Null Emissionen und Allradantrieb

Einen ersten Ausblick auf dieses zusammen mit Subaru entwickelte Modell gibt nun die Studie mit dem kryptischen Namen Concept bZ4X. «bZ» steht dabei für «beyond Zero» und soll das Engagement des Herstellers nicht nur für null CO2-Emissionen, sondern darüber hinaus «für neue Lösungen in Bezug auf die Umwelt, für die Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes» betonen. Die Ziffern «4X» stehen für den Allradantrieb: Dank eines Elektromotors an jeder Achse soll der SUV «echte Offroad-Fähigkeiten» bieten. Chefingenieur Koji Toyoshima erklärt: «Es geht hier nicht nur um einen Beitrag zu einer gesunden Umwelt mit einem Nullemissionsfahrzeug, sondern um einen Wert darüber hinaus durch ein leichteres Fahren, das auch noch Spass macht.»

Die durchlaufende LED-Leiste am Heck scheint für Elektroautos fast schon Pflicht zu sein. 

Die durchlaufende LED-Leiste am Heck scheint für Elektroautos fast schon Pflicht zu sein.

Toyota
Cockpit mit hoch positioniertem Hauptdisplay, grossem Touchscreen und breitem Mitteltunnel. Das Lenkrad, das kein Rad mehr ist, ist zurzeit Mode. 

Cockpit mit hoch positioniertem Hauptdisplay, grossem Touchscreen und breitem Mitteltunnel. Das Lenkrad, das kein Rad mehr ist, ist zurzeit Mode.

Toyota
Langer Radstand, kurze Überhänge – das sorgt für ein gutes Raumangebot im Innern. 

Langer Radstand, kurze Überhänge – das sorgt für ein gutes Raumangebot im Innern.

Toyota

Dank der Elektro-Plattform verfügt der bZ4X wie die meisten Stromer über einen langen Radstand und kurze Überhänge, was das Platzangebot im Innenraum deutlich vergrössert. Obwohl es technisch nicht nötig wäre, wird das Cockpit durch einen breiten Mitteltunnel vom Beifahrersitz getrennt – Toyota spricht von einem Fahrmodul, das dem Fahrer «ein Gefühl direkter Verbundenheit mit der Strasse und Zugang zu wichtigen Informationen» vermitteln soll. Die Anzeigen und Bedienungselemente sind rund um die Mittelkonsole angeordnet. Das digitale Hauptdisplay ist über dem Lenkrad platziert, damit sich Informationen auch während der Fahrt einfach ablesen lassen.

Im Sommer 2022 auf der Strasse

Detailinformationen und technische Daten zum Concept-Fahrzeug wurden nicht bekannt gegeben, aber immerhin das haben die Japaner verraten: Die Serienversion des Elektro-SUV soll im Sommer 2022 auf die Strasse rollen. Und danach will Toyota beim Strom richtig aufs Gas drücken: Bis 2025 wollen die Japaner nämlich noch 14 weitere BEV einführen. Sieben davon sind bZ-Modelle, die den CO2-Ausstoss von der Herstellung über den Vertrieb und den Einsatz auf der Strasse bis hin zum Recycling und zur Entsorgung komplett neutralisieren sollen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

90 Kommentare