Aktualisiert 29.11.2019 11:52

6. GenerationSo soll der neue Corsa Opels Bestseller bleiben

In 37 Jahren hat sich der Opel Corsa zum Markenbestseller entwickelt. Die sechste Generation soll diesen Erfolg fortsetzen – auch als E-Fahrzeug.

von
Thomas Borowski
29.11.2019
Mit der sechsten Corsa-Generation will der deutsche Autobauer – mittlerweile Teil der französischen PSA-Guppe –, sicherstellen, dass die Marke mit dem Blitz auch weiterhin Fortbestand hat.

Mit der sechsten Corsa-Generation will der deutsche Autobauer – mittlerweile Teil der französischen PSA-Guppe –, sicherstellen, dass die Marke mit dem Blitz auch weiterhin Fortbestand hat.

Opel
Mit aktiven Aero-Shuttern am Frontkühlergrill und Optimierungen am Unterboden zum Top-Aerodynamiker getrimmt, ist sein cw-Luftwiderstands-Beiwert mit 0,29 beachtlich.

Mit aktiven Aero-Shuttern am Frontkühlergrill und Optimierungen am Unterboden zum Top-Aerodynamiker getrimmt, ist sein cw-Luftwiderstands-Beiwert mit 0,29 beachtlich.

Opel
Der in der Schweiz vorerst wahlweise mit vier 75 bis 130 PS starken Benzin- und Dieselaggregaten ausgestattete Corsa wartet mit Treibstoffverbräuchen von 4 bis 6,4 Litern auf.

Der in der Schweiz vorerst wahlweise mit vier 75 bis 130 PS starken Benzin- und Dieselaggregaten ausgestattete Corsa wartet mit Treibstoffverbräuchen von 4 bis 6,4 Litern auf.

Opel

«Zuverlässig in die Zukunft, mit Technik, die begeistert, denn wir haben verstanden, die Zukunft gehört allen»: Eigentlich beschreibt dieser Satz – frei zusammengesetzt aus vier Opel-Slogans –, trefflich die Vision von Opel für den neuen Corsa. Der bis heute über 13,6 Millionen Mal produzierte Kleinwagen ist längst zum wichtigsten, weil absatzträchtigsten Modell der Rüsselsheimer avanciert und soll dies auch zukünftig bleiben.

Mit der sechsten Corsa-Generation will der deutsche Autobauer – mittlerweile Teil der französischen PSA-Guppe –, sicherstellen, dass die Marke mit dem Blitz auch weiterhin Fortbestand hat. Ein neuerlicher Verkaufserfolg des Kleinwagens in einem Weltmarkt, in dem SUV-Modelle den Ton angeben, ist aber keineswegs garantiert. Dass der neue Corsa zudem auf der gleichen, für den Peugeot 208 entwickelten Plattform aufbaut, macht das Vorhaben auch nicht leichter.

«Emissionen runter, Effizienz rauf»

Doch die findigen Köpfe bei Opel wissen nicht nur mit Slogans umzugehen. Nein, sie liefern mit Produkten wie dem jüngsten Corsa auch Argumente, weshalb man sich als Käufer für die Marke entscheiden soll. Opel-Designchef Mark Adams streicht im Gespräch heraus, dass die Verbrauchsökonomie eines Neuwagens beim Kaufentscheid eine immer wichtigere Rolle spiele. Dieser Tatsache habe man bei der Entwicklung des Corsa Rechnung getragen. «Emissionen runter, Effizienz rauf», lautet der dazu von Opel propagierte Spruch.

Der zeigt beim auf unter eine Tonne Fahrzeuggewicht abgespeckten Fünftürer durchaus Folgen. Mit aktiven Aero-Shuttern am Frontkühlergrill und Optimierungen am Unterboden zum Top-Aerodynamiker getrimmt, ist sein cw-Luftwiderstands-Beiwert mit 0,29 beachtlich. Er trägt viel dazu bei, dass der in der Schweiz vorerst wahlweise mit vier 75 bis 130 PS starken Benzin- und Dieselaggregaten ausgestattete Corsa mit Treibstoffverbräuchen von 4 bis 6,4 Litern aufwartet.

Sportlicher und straffer als der Vorgänger

Unter der zum Vorgängermodell um knapp fünf Zentimeter tiefergelegten, coupéhaften Dachlinie sitzt man am Steuer des Corsa näher zum Asphalt als zuvor. Der tiefere Fahrzeugschwerpunkt macht sich auf den kurvigen Küstenstrassen Kroatiens positiv bemerkbar. Hat man die Ausstattungslinie GS Line gewählt, wartet der Corsa im Sport-Modus zudem mit dynamischerem Lenkungs- und Motoransprechverhalten auf. Und die Tatsache, dass der vier Meter kurze Kleinwagen straffer abgestimmt ist als sein Vorgänger, bleibt auf holprigem Untergrund ebenfalls nicht unbemerkt.

Kein kritisches Wort verliert man bei Opel darüber, dass man im PSA-Konzern entschieden hat, die Elektro-Plattform vorerst nur dem Peugeot e-208 zu spendieren. Die Corsa-Kunden müssen sich noch bis März 2020 gedulden. Nichtsdestotrotz wollen die Deutschen mit dem Corsa erst einmal an die erfolgreichen Tage anschliessen und haben ihm dafür eine umfassende Grundausstattung und Extras wie einen Massagesitz oder einen sensorgesteuerten Flankenschutz spendiert, getreu dem Opel-Slogan von 1990: «Technik, die begeistert.»

Opel Corsa

Modell: Fünftüriger Kleinwagen

Masse: Länge 4060 mm, Breite 1960 mm, Höhe 1433 mm, Radstand 2538 mm

Kofferraum: 309 Liter

Motoren: Drei Benziner mit 75, 100 und 130 PS, ein Diesel mit 102 PS sowie ab März 2020 ein Elektroantrieb mit 136 PS.

Fahrleistungen: von 0 auf 100 km/h in 8,7 bis 13,2 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 170 bis 208 km/h

Verbrauch: 4,0 bis 6,4 Liter/100 km (nach WLTP)

CO2-Ausstoss: 104 bis 144 g/km

Markteinführung: ab sofort

Preis: ab CHF 16'990.–

Infos:opel.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.