Paid Post: So sparen Sie Steuern – vier wertvolle Tipps
Aktualisiert

Paid PostSo sparen Sie Steuern – vier wertvolle Tipps

Vorsorgen ist doppelt sinnvoll: Sichern Sie Ihre Zukunft finanziell ab, und sparen Sie dabei erst noch Steuern. Hier erfahren Sie, wie.

Paid Post

Print

Paid Post

Vorsorgen ist doppelt sinnvoll: Sichern Sie Ihre Zukunft finanziell ab, und sparen Sie dabei erst noch Steuern.

Dieser Beitrag ist ein Paid Post unseres Kunden

Beiträge, die als Paid Post gekennzeichnet sind, werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Paid Posts sind somit Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Persönliche Beratung

Die Vorsorgespezialisten der BEKB zeigen Ihnen gerne persönlich auf, wie Sie Ihre Steuern optimieren können. Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten – hier finden Sie alle weiterführenden Informationen.

Mit Ihrer privaten Vorsorge bauen Sie sich finanzielle Sicherheit fur lhre Zukunft auf und können so drohende Einkommenslucken im Alter reduzieren. Wenn Sie es richtig anstellen, können Sie dabei auch noch Steuern sparen. Wie das geht? Ganz einfach:

1. Einzahlungen in die Säule 3a

Mit freiwilligen Investitionen in Ihre 3. Säule legen Sie sich ein Guthaben für Ihre Zukunft an. Dabei können Sie Ihre Einzahlungen komplett vom steuerbaren Einkommen abziehen – bis zum jährlichen Maximalbetrag für Angestellte von aktuell 6768 Franken. Berechnen Sie jetzt mit diesem Steuerrechner, wie hoch Ihre mögliche Steuerersparnis sein kann.

2. Gestaffelter Bezug Ihres Vorsorgeguthabens

Beim späteren Bezug lhres Vorsorgeguthabens profitieren Sie von einem reduzierten Steuertarif. Sie können die Steuerbelastung zusätzlich optimieren, wenn Sie Ihr angespartes Vorsorgeguthaben nach der Pensionierung nicht auf einmal, sondern uber mehrere Jahre verteilt beziehen. Achtung: Ein gestaffelter Bezug ist nur möglich, wenn Sie lhr Vorsorgeguthaben zuvor auf mehrere Konten aufgeteilt haben.

3. Einkauf in die Pensionskasse

Zusätzlich zu den obligatorischen Einzahlungen in die 2. Säule, die automatisch vom Lohn abgezogen werden, können Sie sich freiwillig in Ihre Pensionskasse einkaufen. Damit erhöhen Sie lhre spätere Rente – auch hier können Sie den einbezahlten Betrag vom steuerbaren Einkommen abziehen.

4. Indirekte Amortisation Ihrer Eigenheim-Hypothek

Wenn Sie Wohneigentümerin oder Wohneigentümer sind, empfiehlt es sich, Ihre Hypothek via Säule 3a indirekt zu amortisieren. So bleibt die Höhe der Hypothek unverändert – anders als bei der direkten Amortisation. Indirekt amortisieren bedeutet, vom doppelten Steuerspareffekt zu profitieren: Sie können sowohl Ihre jährlichen Einzahlungen in die Säule 3a wie auch die stets gleich hoch bleibenden Hypothekarzinsen vom steuerbaren Einkommen abziehen.

Dieser Beitrag ist ein Paid Post unseres Kunden

Beiträge, die als Paid Post gekennzeichnet sind, werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Paid Posts sind somit Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Persönliche Beratung

Die Vorsorgespezialisten der BEKB zeigen Ihnen gerne persönlich auf, wie Sie Ihre Steuern optimieren können. Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten – hier finden Sie alle weiterführenden Informationen.

Deine Meinung