Die Einzelkritik: So spielten die Natihelden
Aktualisiert

Die EinzelkritikSo spielten die Natihelden

3:0 gegen Honduras, die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft hat sich den WM-Achtelfinal mit einer überzeugenden Leistung verdient. Die Leistungen der Schweizer im Einzelnen.

von
Sandro Compagno
Manaus

Die Schweiz hat überzeugend 3:0 gegen Honduras gewonnen und ist in den Achtelfinal gegen Argentinien eingezogen. Doch es war nicht alles Gold, was glänzte. In der Defensive standen die Schweizer in der zweiten Hälfte einige Male schlecht und hatten es Goalie Diego Benaglio und einmal Verteidiger Ricardo Rodriguez zu verdanken, dass es kein Gegentor gab.

«In der zweiten Halbzeit wurde es in dieser dicken Luft schon schwierig», sagte Matchwinner Xherdan Shaqiri - kein Wunder, bei sehr hohen Temperaturen (28 Grad) und extremer Luftfeuchtigkeit (88%). So war ein gewisser Abbau der Leistungen in den zweiten 45 Minuten keine Überraschung. Shaqiri hatte auf der «10» Granit Xhaka ersetzt, dieser wich für Shaq auf die rechte Seite aus. Ein Taktikwechsel, der sich ausgezahlt hat.

Sehen Sie sich die Einzekritik der Nati-Spieler in der Bildstrecke an.

Deine Meinung