Aktualisiert 08.04.2020 08:58

«JolandaLand»

So stürzte Jolanda Neff im Training schwer

Die Mountainbikerin blickt in einer Video-Serie unter anderem auf ihren Unfall zurück. Die Ostschweizerin erholt sich immer noch davon.

von
hua

«Neff liegt nach bösem Sturz verletzt im Spital» titelte diese Zeitung im letzten Dezember. Die 27-jährige Ostschweizerin erlitt im Training in den USA einen Milzriss, eine gebrochene Rippe sowie eine kollabierte Lunge.

«Auf einer für mich neuen Trainingsstrecke habe ich während der Abfahrt eine Kurve falsch eingeschätzt, bin vom Trail abgekommen und schliesslich über den Lenker auf einen Haufen Baumstämme geknallt. Ich habe sofort gespürt, dass etwas nicht stimmt», schrieb sie damals.

«Das ist alles, was ich will»

Die Beschreibung Neffs hört sich nach einem schlimmen Unfall an, doch zunächst gab es keine Bilder davon. Nun hat Neff selber ein Video ihres Sturzes veröffentlicht – doch für das Laienauge sieht er wenig dramatisch aus. Die Folgen waren weit dramatischer, wie Neff in der ersten Episode ihres neuen Videoformats «JolandaLand» – einer sechsteiligen Filmserie – bestätigt. Noch immer hat sie sich nicht ganz von diesem Sturz erholt.

«Ich hatte mir schon zuvor Knochen gebrochen, ich weiss, wie sich das anfühlt. Ich wusste sofort, da ist was falsch», erklärt Neff (siehe Video oben). Ihr wurde nach dem Sturz wenig Bewegung verordnet, es wäre für sie knapp geworden, an den Olympischen Spielen in Tokio in Höchstform anzutreten. Wegen der Corona-Pandemie wurden die Spiele jedoch auf kommendes Jahr verschoben. So hat Neff genügend Zeit, wieder in Form zu kommen. Aber alles der Reihe nach, findet Neff. Zuerst «will ich gesund werden und wieder Radfahren können. Das ist alles, was ich will.»

In ihrer Video-Serie gibt Neff zudem Einblick in ihr Privatleben, man lernt Freund Luca Shaw kennen und wie die beiden in Shaws Heimat in North Carolina zusammen leben und trainieren.

Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia

Die Sendung ist zu hören auf Spotify sowie auf Apple Podcast. Oder direkt hier:

Fehler gefunden?Jetzt melden.
1 Kommentar
Kommentarfunktion geschlossen

AoF

29.04.2020, 06:38

Wir haben es vor zwei drei Wochen hier erfahren. Oder ist es ein neuer Sturz?