02.10.2017 06:33

Noah Cyrus

So tickt Mileys kleine Schwester

Sie mag, was andere 17-Jährige auch mögen: Disney, Pferde und Videospiele. Etwas unterscheidet Noah aber von gleichaltrigen Jugendlichen: Sie ist eine Cyrus.

von
shy
1 / 13
Seit diesem Jahr ist Noah Cyrus singender Stammgast an amerikanischen Award-Shows und Showcase-Events wie hier am iHeartRadio Daytime Village in Las Vegas im September.

Seit diesem Jahr ist Noah Cyrus singender Stammgast an amerikanischen Award-Shows und Showcase-Events wie hier am iHeartRadio Daytime Village in Las Vegas im September.

AP/Invision/John Salangsang
Die 17-Jährige macht sich langsam, aber sicher einen Namen im Popmusikzirkus, seit sie Ende 2016 ihre Debütsingle «Make Me (Cry)» zusammen mit dem Engländer Labrinth (28) veröffentlicht hat.

Die 17-Jährige macht sich langsam, aber sicher einen Namen im Popmusikzirkus, seit sie Ende 2016 ihre Debütsingle «Make Me (Cry)» zusammen mit dem Engländer Labrinth (28) veröffentlicht hat.

Instagram/noahcyrus
Zwar dachte sie anfangs darüber nach, unter einem anderen Namen als Cyrus aufzutreten, verwarf diesen Gedanken aber bald wieder. «Warum sollte ich meine Herkunft verschleiern?», sagt sie im Interview mit 20 Minuten, «es bringt nichts, so zu tun, als gehörte ich nicht zu dieser Familie – ausserdem gibt es keinen Grund dafür.»

Zwar dachte sie anfangs darüber nach, unter einem anderen Namen als Cyrus aufzutreten, verwarf diesen Gedanken aber bald wieder. «Warum sollte ich meine Herkunft verschleiern?», sagt sie im Interview mit 20 Minuten, «es bringt nichts, so zu tun, als gehörte ich nicht zu dieser Familie – ausserdem gibt es keinen Grund dafür.»

Instagram/noahcyrus

Sie wurde dieses Jahr für den MTV Video Music Award in der Kategorie «Best New Artist» nominiert, hat bereits sechs Singles releast («Make Me [Cry]» knackte die Schweizer Top 20) und will noch 2017 ihr Debütalbum «NC-17» (siehe Info-Box) veröffentlichen.

Die 17-jährige Noah Cyrus ist bereit, aus dem Schatten ihrer grossen und ungleich bekannteren Schwester Miley (24) zu treten. 20 Minuten hat bei der Amerikanerin durchgeklingelt, um zu erfahren, wie sie tickt.

«Again», Noahs aktuelle Single – mit Schützenhilfe von Rapper XXXTentacion. (Quelle: Youtube/MileyCyrusVEVO)

Sie liebt das Disneyland

«Als wir für Promo in Frankreich waren, habe ich meinen Manager angefleht, mit mir ins Disneyland Paris zu gehen. Dort hat es eine ‹Finding Nemo›-Bahn, die gibt es bei uns in L.A. nicht. Und es ist die beste Bahn, auf der ich je war. Ich glaube, wir waren dreimal drauf.»

So sieht die «Finding Nemo»-Bahn, Crush's Coaster Ride, im Disneyland Paris aus. (Quelle: Youtube/SoCal Attractions 360)

«Beauty and the Beast» ist ihr Lieblingsfilm

«Ich schaue ständig ‹Beauty and the Beast› (den 1991er Trickfilm, wohlgemerkt) – auch unterwegs. Der Titelsong ist mein absolutes Lieblingslied. Die Version von John Legend und Ariana Grande (von der 2017er-Realverfilmung) habe ich etwa zwei Wochen lang nicht aus dem Kopf bekommen.»

Als Noah im Disneyland Paris war, trat John Legend dort mit diesem Song auf – ein Highlight für die 17-Jährige. (Quelle: DisneyMusicVEVO)

«Zelda» hat ihr Leben verändert

«‹The Legend of Zelda: Ocarina of Time› (1998 für das Nintendo 64 erschienen) ist das beste Videospiel aller Zeiten. Ich habe es wahrscheinlich schon 15-, 16-mal durchgespielt und das Musikstück ‹Sheik's Theme› ist so toll, dass ich es in meiner Spotify-Playlist habe.»

Der Moment in «Ocarina of Time», in dem Protagonist Link erstmals auf Sheik trifft und «Sheik's Theme» erklingt. (Quelle: Youtube/chunglo)

Sie ist stolz darauf, eine Cyrus zu sein

«Vor meinen allerersten Auftritten hatte ich mir überlegt, mir ein Alias zuzulegen. Aber nach etwa einem Monat habe ich diese Idee wieder verworfen. Warum sollte ich meine Herkunft verschleiern? Es bringt nichts, so zu tun, als gehörte ich nicht zu dieser Familie – ausserdem gibt es keinen Grund dafür. Egal, wie dein Leben aussieht, du wirst immer mit deinen Geschwistern verglichen. Und mich stört das nicht.»

Die berühmteste Cyrus ist Miley, die vom Disney-Star zur Trash-Göre wurde und nun Pop mit Country-Einschlag macht. (Quelle: Youtube/MileyCyrusVEVO)

Sie musste sich zwischen Singen und Reiten entscheiden

«Ich wollte früher olympischen Reitsport betreiben. Aber andere Berufswünsche hatte ich nicht. Ich bin sehr lange geritten. Bis letzten November, um genau zu sein. Aber seither nimmt die Musik mit allem Drum und Dran so viel Zeit in Anspruch, dass ich nicht mehr wirklich zum Reiten gekommen bin.»

Noah Cyrus' Debütalbum «NC-17» (Syco/Sony) erscheint voraussichtlich diesen Herbst.

Ende 2016 releaste Noah ihre Debütsingle «Make Me (Cry)» zusammen mit dem Engländer Labrinth. (Quelle: Youtube/MileyCyrusVEVO)

Warum muss ihr Debüt «NC-17» noch dieses Jahr kommen?

Weil der Albumtitel 2018 nicht mehr so gut passt – hier sind die Gründe:

- «NC-17» ist eine Kategorie im US-amerikanischen System zur Jugendfreigabe von Filmen und bedeutet: «No children under 17 admitted».

- Noah ist dieses Jahr 17 geworden.

- 17 ist die Kurzschreibweise von 2017.

- «NC» entspricht Noah Cyrus' Initialen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.