Mit 99 gestorben - So trauert das Netz um Prinz Philip
Publiziert

Mit 99 gestorbenSo trauert das Netz um Prinz Philip

Nach dem Tod von Prinz Philip ist die Betroffenheit gross. Auf Twitter gibts Reaktionen vom FC Chelsea bis hin zum umstrittenen Moderator Pers Morgan.

von
Newsdesk
1 / 11
Der Duke of Edinburgh ist am Freitagmorgen gestorben.

Der Duke of Edinburgh ist am Freitagmorgen gestorben.

imago images/PA Images
Das teilte der Königspalast in einem kurzen Statement mit.

Das teilte der Königspalast in einem kurzen Statement mit.

Screenshot / The Royal Family 
Prinz Philip wurde 99. 

Prinz Philip wurde 99.

Twitter / The Royal Family

«Ruht in Frieden, Eure Königliche Hoheit Prinz Philip. So traurig. Meine Gedanken sind bei der königlichen Familie», schreibt die Schauspielerin Kym Marsh auf Twitter.

Den Beileidsbekundungen schliessen sich auch Fussballclubs an. «Alle beim FC Chelsea sind traurig über die Nachricht des Todes Ihrer Königlichen Hoheit, Prinz Philip, dem Duke of Edinburgh. Unsere Gedanken sind mit der Queen und der königlichen Familie.

Kollege José Mourinho, seines Zeichens Trainer von Tottenham Hotspur, unterbrach sogar seine Pressekonferenz.

Der umstrittene Fernsehmoderator Piers Morgan würdigte den Prinzgemahlen als selbstlosen Staatsdiener und eine riesige Stütze für die Königin.

Premierminister Boris Johnson wandte sich bereits kurz nach der Verkündung an die Presse.

Sein Amtskollege in Indien, Narendra Modi, erklärte sein Mitgefühl mit der britischen Bevölkerung. Indien war bis 1947 eine britische Kolonie.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20 Minuten Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20 Minuten Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung