Publiziert

Bettwäsche und SexklingelSo treiben Männer ihr Tinder-Date in die Flucht

Das Date läuft gut – und man will den Abend in der Wohnung gemeinsam ausklingen lassen. Und dann hat er Fussball-Bettwäsche. Oder andere Dinge.

von
Meret Steiger

Zu Zeiten des Online-Datings ist es völlig normal, dass sich wildfremde Menschen schnell und unkompliziert verabreden. Dass sich so nicht nur Traumpaare finden, liegt auf der Hand. Doch was, wenn sich ihr recht ansprechendes Date als fussballfanatisches Muttersöhnchen entpuppt?

Eine nicht repräsentative Umfrage unter Freunden und Redaktionsmitgliedern hat eine bunte Mischung aus abschreckenden Wohnungseinrichtungen ergeben. Bei den folgenden Gegenständen sollten Sie die Wahl Ihres Dates überdenken.

Fan-Bettwäsche

Es mag ja herzig sein, wenn ein kleiner Bub ein Spiderman-Duvet hat. Wenn Männer aber nur in den Farben Ihres Lieblingsvereins gut schlafen können, ist das abschreckend. Begeisterungsfähigkeit ist etwas Schönes, aber gerade manche Fussballer neigen zu einem gewissen Fanatismus.

Gammlige Zahnbürste

Es muss ja nicht immer alles auf Hochglanz poliert sein. Manchmal hat man vielleicht den wöchentlichen Hausputz vergessen (die Putzfrau ist krank!) und dann macht die Wohnung einen etwas unsauberen Eindruck. Kann passieren. Aber ein grusiges Zahnbürsteli? Wer seine Mundhygiene vernachlässigt, der nimmt es mit der Körperpflege auch sonst nicht so genau.

Tupperwares vom Mami

Der ganze Kühlschrank ist mit handbeschrifteten Tupperwares seiner Mutter gefüllt? Wie nett. Sie kocht bestimmt grossartig. Der Bub aber offensichtlich nicht. Und Sie? Wollen Sie für ihn kochen und gegen sein Mami antreten? Eben. Achten Sie hier auf weitere Hinweise: Wäscht er selbst oder packt er seine dreckigen Unterhosen in einen Wäschesack und schickt ihn ins Hotel Mama? Oh Gott.

Proteinpulver in XXL-Dosen

Es spricht nichts gegen Fitness und Muskelaufbau. Aber Achtung: Männer, die sich von und mit Proteinpulver ernähren, können ungesund stark auf ebendiese Muckis fixiert sein. Abgesehen davon, dass er wohl die meiste Zeit im Fitnessstudio verbringt, werden Sie sich ständig fragen, ob Ihnen ein, zwei Spinning-Kurse die Woche nicht doch gut tun würden.

Stapelweise Tuning-Hefte

Schön, der Mann hat ein Hobby. Es ist aber ein teures und zeitaufwändiges Hobby. Und es ist zu befürchten, dass sich das Objekt Ihrer Begierde mehr für Spoiler interessiert als für die gemeinsame Spanienreise.

Playboy-Poster

Auch als Frau können Sie die Ästhetik eines nackten Körpers nachvollziehen – so ist es ja nicht. Aber egal, wo dieses Poster hängt, es irritiert: Entweder Sie betrachten beim Essen nacktes Fleisch oder Sie werden im Bett gleich mit seiner (wahrscheinlich unerreichbaren) Idealvorstellung konfrontiert. In die gleiche Kategorie gehört die Sexklingel («Für Sex klingeln»), die besser im Ramschladen hätte bleiben sollen.

Von welchen Dingen haben Sie sich schon in die Flucht schlagen lassen?

Sie suchen eine Wohnung in der Schweiz?

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.