Aktualisiert 07.10.2014 22:46

Mysteriöser TV-AuftrittSo unheimlich war Mike Shiva in früheren Zeiten

Er lächelt meist gut gelaunt in die Kameras. Doch Mike Shiva hat auch eine dunkle Seite: In den 80er-Jahren machte der Hellseher aus zwei Frauen gefügige Objekte.

von
scy

Zarte 23 Jahre jung ist er, als er einen seiner ersten grossen TV-Auftritte absolviert. Er trägt ein knalliges Gewand in Pink, auch das typische Stirnband ziert bereits seine Stirn. Wir schreiben das Jahr 1988 - der noch unbekannte Hellseher Mike Shiva ist zu Gast in der damaligen SRG-Sendung «Downtown», wie ein Youtube-Video beweist.

«Ich will den Menschen die Gegenwart öffnen», sagt der Basler auf die Frage des Moderators Ernst Buchmüller, ob er in die Zukunft schauen könne. Er habe diese besonderen spirituellen Fähigkeiten schon immer gehabt, so Shiva weiter. Was andere Leute von ihm und seinen umstrittenen Methoden halten würden, sei ihm egal.

Saure Zitrone wird zur saftigen Pfirsich

Dann schreitet Michel Wehner, so Shivas bürgerlicher Name, zur Tat. Und versetzt zwei Frauen, die sich freiwillig für das TV-Experiment gemeldet haben, in Trance. Beiden drückt er eine saure Zitrone in die Hand - gibt aber vor, es handle sich dabei um einen saftigen Pfirsich.

Die Kandidatinnen beissen sofort in die Frucht rein. Ohne eine Miene zu verziehen. Erst als Shiva der einen Teilnehmerin ins Gesicht bläst, scheint sie wieder zu sich zu kommen und spuckt die Zitrone aus.

Mike Shiva schaut für Stronja in die Karten

Imaginäre Nadel sticht den Frauen ins Füdli

Mike Shiva legt Karten für Christoph Mörgeli

Nächster Versuch. Die Frauen sollen sich, sobald sie wieder wach sind, auf einen Stuhl setzen. «Dies wird aber nicht möglich sein. Denn es sticht dich immer wieder eine Nadel ins Füdli», verspricht Shiva. Tatsächlich springen die jungen Kandidatinnen wie von der Tarantel gestochen wieder auf, als sie versuchen, sich hinzusetzen. Moderator Buchmüller ist sichtlich beeindruckt: «Ich hätte nicht gedacht, dass das geht. Aber es geht tatsächlich.» Wirklich?

«Wohnungsnot wird weiterhin bestehen»

Was halten Sie von der Shiva-Show im Schweizer Fernsehen? Eine beeindruckende Darbietung oder alles nur Fake? Stimmen Sie bei unserem Voting ab.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.