Kleider, Möbel oder Velos online verkaufen – unsere Tipps
Auch wenn sie dir nicht mehr gefallen – jemand anderes hat vielleicht noch Freude an deinen alten Sachen.

Auch wenn sie dir nicht mehr gefallen – jemand anderes hat vielleicht noch Freude an deinen alten Sachen.

Pexels/cottonbro
Publiziert

Profi-Tipps von RicardoSo verkaufst du Kleider, Möbel oder Velos erfolgreich online

Dein Kleiderschrank quillt über und dein Keller ist vollgestopft? Höchste Zeit, gewissen Stücken ein zweites Leben zu schenken. Wir haben bei Ricardo nachgefragt, wie der Online-Verkauf am besten gelingt.

von
Johanna Senn

Aus den Augen, aus dem Sinn – das ist für viele die Devise, wenn es etwa um Kleidungs- und Möbelstücke geht, die im eigenen Daheim nicht mehr so richtig ihren Platz haben. Statt aber deine Sachen ungenutzt vor sich hin verstauben zu lassen, kannst du sie auch zu Geld machen. Wir zeigen dir, wie.

Erhalte einen Ricardo Gold Boost

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Ricardo. Uns liegt nachhaltiger Konsum am Herzen. Daher schenken wir dir exklusiv einen Ricardo Gold Boost. Verkaufe gebrauchte Kleider, Elektronik oder Möbel und verleihe ihnen ein zweites Leben.

Diese Faktoren entscheiden über den Verkaufserfolg

Als Erstes ist es wichtig, dass du deinen Verkaufsgegenstand in der richtigen Kategorie unterbringst und einen aussagekräftigen Titel wählst, damit ihn die Käuferin oder der Käufer gezielt über die Suche finden. «Im Titel sollten Markennamen, Modell, Grösse, Material und Farbe erwähnt werden», weiss Mojca Fuks von Ricardo. Also ist es ratsam, beispielsweise ein Sommerkleid nicht nur als «Kleid», sondern als «Rotes Seidenkleid der Marke XY, Grösse 38» anzuschreiben.

Egal ob du Kleider, Möbel, Spielzeug oder ein Sammlerstück verkaufen willst: Eine ausführliche Beschreibung des Produktes ist unverzichtbar. Dazu gehören nicht nur Grösse, Masse und Farbe, sondern auch die Marke, wo das Stück gekauft wurde, wie oft es getragen wurde, der Zustand und ob eine Besichtigung möglich ist. Du solltest es auch unbedingt erwähnen, falls dein Produkt Mängel aufweist.

Natürlich möchtest du dein Stück am liebsten mit Profit verkaufen. Beim Preis gilt: Wähle einen Preis, der realistisch ist. «Ganz Mutige wählen Auktionen ab einem Franken, die oft teurer verkauft werden als Artikel mit hohem Startpreis», so die Expertin. Auch klare Lieferkonditionen sind ein Muss: «Wenn beispielsweise neben dem Postversand auch eine persönliche Abholung möglich ist, sollte das unbedingt erwähnt werden.»

Kleidungsstücke erfolgreich verkaufen

Um ein Kleidungsstück schön zu präsentieren, sollte man es an einer Puppe oder einer Büste zeigen. Du hast sowas nicht Zuhause? Kein Problem. «Im Notfall tut es auch ein guter, aufgehängter Kleiderbügel», erklärt Mojca Fuks. «Wichtig ist eine gute Beleuchtung, eine Abbildung aus verschiedenen Perspektiven und ein neutraler Hintergrund, der nicht vom Kleidungsstück ablenkt.»

Wenn du deine Kleidungsstücke vorher bügelst, wirken sie hochwertiger.

Wenn du deine Kleidungsstücke vorher bügelst, wirken sie hochwertiger.

Pexels

Du solltest darauf achten, dass du dein Piece so ästhetisch wie möglich präsentierst. Wichtig ist aber, dass du dabei ehrlich bleibst. «Ein Käufer oder eine Käuferin sollte alle Vor- und Nachteile des Produkts kennen. Dafür sollte man so viele aussagekräftige Bilder wie möglich machen», so unsere Expertin. Achte ausserdem darauf, dass du Details wie Etikette, Kragen, Knöpfe und das Innenleben zeigst. «Allfällige Mängel oder Flecken sollten unbedingt transparent und genau gezeigt werden» so Mojca Fuks. «Damit erspart man sich Ärger und Diskussionen.»

So wirst du deine Möbelstücke los

«Grundsätzlich gilt für Möbel das Gleiche wie für Kleidungsstücke», sagt die Expertin. «Wichtig sind bei der Beschreibung hier zusätzlich die korrekten Masse, also Länge, Breite, Tiefe. Dazu die Materialien, der Zustand, allfällige Mängel, das Gewicht, und ob das Stück zusammenlegbar ist.» Für den Verkauf von Möbeln ist der Transport oft ein relevanter Punkt, wobei die meisten Möbel vom Käufer oder der Käuferin selbst abgeholt werden.

Auch bei Möbeln kann es sich lohnen, wenn du ihnen vorher ein wenig Aufmerksamkeit schenkst.

Auch bei Möbeln kann es sich lohnen, wenn du ihnen vorher ein wenig Aufmerksamkeit schenkst.

Mike/Pexels

Für einen erfolgreichen Möbelverkauf kann es sich auch lohnen, wenn du vor dem Fotografieren den Lumpen in die Hand nimmst und die eine oder andere Schraube anziehst. Denn je besser ein Möbelstück in Schuss ist, desto einfacher findet sich dafür ein Abnehmer oder eine Abnehmerin.

Velo online verkaufen – so gehts

Auch für deinen alten Göppel finden sich auf Ricardo Abnehmerinnen und Abnehmer (hier liest du, was du beim Velokauf online beachten musst). Für den Veloverkauf solltest du unbedingt die Rahmengrösse des Fahrrads sowie die genauen Bremskomponenten angeben. Du solltest auch den Zustand erwähnen, wie oft du es gebraucht hast, welchen Jahrgang es hat, und wann du es zum letzten Mal in den Service gebracht hast.

Dein Velo präsentierst du am besten vor einem neutralen Hintergrund.

Dein Velo präsentierst du am besten vor einem neutralen Hintergrund.

Pexels/Pixabay

«Was sicher auch nicht schaden kann, ist, das Velo vorher zu putzen», rät Mojca Fuks. Das Velo setzt du am besten vor einem neutralen Hintergrund in Szene. Dabei solltest du den möglichen Käuferinnen und Käufern auch allfällige Kratzer oder Abnutzungserscheinungen im Detail zeigen.

Defekte Stücke verkaufen – geht das?

Du möchtest gerne was verkaufen, doch das Teil ist kaputt? Kein Problem! «Wenn ein Stück klar als defekt deklariert und alle Mängel ehrlich beschrieben und deutlich fotografiert werden, kann dieses sogar für Bastler und Bastlerinnen attraktiv sein, die vielleicht genau nach diesem Stück suchen und es dann selber instand setzen», weiss die Expertin.

Bietest du häufig auf gebrauchte Gegenstände? Was hast du schon mal bei einer Online-Auktion ergattert? Erzähl uns in den Kommentaren von deinem besten Schnäppchen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare