09.08.2020 06:12

So viel Ferienhaus bekommst du für 127 Millionen Franken

Die französische Küste Côte d’Azur ist ein teures Pflaster für einen Sommer am Meer. Doch falls Geld keine Rolle spielt, solltest du dir mal dieses Ferienhaus für 127 Millionen anschauen. Es fragt sich: Ist die Villa kaufenswert oder nicht? Wir haben neun Gründe dagegen gefunden.

von
Lucien Esseiva
9.8.2020
Dieses unglaubliche Anwesen, das auf einem Hügel über Cannes thront, hört auf den Namen Palais Vénetien.

Dieses unglaubliche Anwesen, das auf einem Hügel über Cannes thront, hört auf den Namen Palais Vénetien.

Sothebysrealty.com
Es möchte potenzielle Käufer mit über 3000 Quadratmeter Wohnfläche auf einer Grundstücksfläche von 2,7 Hektaren anlocken.

Es möchte potenzielle Käufer mit über 3000 Quadratmeter Wohnfläche auf einer Grundstücksfläche von 2,7 Hektaren anlocken.

Sothebysrealty.com
Verschiedene Poolanlagen sollen die Interessenten vom Kaufpreis von 127 Millionen Franken überzeugen.

Verschiedene Poolanlagen sollen die Interessenten vom Kaufpreis von 127 Millionen Franken überzeugen.

Sothebysrealty.com

Das Hauskino hat nur 10 Plätze

Das Anwesen verfügt über neun Suiten für Gäste, in denen jeweils mindestens zwei Personen Platz finden. Zusammen mit den (vielleicht) kinderlosen Besitzern macht das 20 Personen. Wieso also hat das Kino nur Platz für die Hälfte der Personen im Haus?

Das Anwesen verfügt über neun Suiten für Gäste, in denen jeweils mindestens zwei Personen Platz finden. Zusammen mit den (vielleicht) kinderlosen Besitzern macht das 20 Personen. Wieso also hat das Kino nur Platz für die Hälfte der Personen im Haus?

Sothebysrealty.com

Das Büchergestell ist eine Tapete

Es ist ja nicht weiter schlimm, wenn man lieber TV schaut als Bücher liest. Aber den Fernseher an eine Büchergestell-Tapete zu hängen, ist schon fast pervers.

Es ist ja nicht weiter schlimm, wenn man lieber TV schaut als Bücher liest. Aber den Fernseher an eine Büchergestell-Tapete zu hängen, ist schon fast pervers.

Sothebysrealty.com

Der Esstisch ist viel zu weit weg von der Showküche

Stell dir vor, du buchst Jamie Oliver, um für dich und deine Freunde ein Abendessen zu kochen, und dann sitzt du so weit weg von der Küche, dass du gar nichts siehst. Geht ja gar nicht!

Stell dir vor, du buchst Jamie Oliver, um für dich und deine Freunde ein Abendessen zu kochen, und dann sitzt du so weit weg von der Küche, dass du gar nichts siehst. Geht ja gar nicht!

Sothebysrealty.com

Meerblick ist Mangelware

Für 127 Millionen Franken dürfte man schon ein bisschen mehr Meerblick erwarten, oder?

Für 127 Millionen Franken dürfte man schon ein bisschen mehr Meerblick erwarten, oder?

Sothebysrealty.com

Der hauseigene Club hat kein DJ-Pult

Bei der Planung des Clubs hat der Architekt an alles fast gedacht. Es gibt Loungeecken, eine Bar, einen Dancefloor und Lichtshow. Aber wo ist das DJ-Pult geblieben? Muss man hier etwas mit Spotify auflegen?

Bei der Planung des Clubs hat der Architekt an alles fast gedacht. Es gibt Loungeecken, eine Bar, einen Dancefloor und Lichtshow. Aber wo ist das DJ-Pult geblieben? Muss man hier etwas mit Spotify auflegen?

Sothebysrealty.com

Die Küche ist viel zu gross

Grösser ist nicht immer besser. Oder hast du Lust, dieses Monstrum von einer Küche zu putzen?

Grösser ist nicht immer besser. Oder hast du Lust, dieses Monstrum von einer Küche zu putzen?

Sothebysrealty.com

Die Sonnenbrandgefahr ist allgegenwärtig

Um zur chilligen Liege auf dem Wasser zu gelangen, muss man durch die pralle Sonne laufen. Hier droht Sonnenbrand!

Um zur chilligen Liege auf dem Wasser zu gelangen, muss man durch die pralle Sonne laufen. Hier droht Sonnenbrand!

Sothebysrealty.com

Das Palais Vénetien ist nicht das teuerste Haus an der Côte d’Azur

Wenn man schon so viel Geld ausgibt, dann will man doch wenigstens das teuerste Haus der Region haben. Doch mit 127 Millionen ist das Palais Vénetien vergleichsweise ein Schnäppchen. Um so richtig zu protzen, sollte man sich die Villa Les Cèdres kaufen. Sie wurde im Jahr 1830 erbaut und befindet sich im Herzen der Halbinsel Saint-Jean-Cap-Ferrat. Mit fast 1,1 Milliarden Franken Kaufpreis ist die Villa sogar das teuerste Haus der Welt.

Wenn man schon so viel Geld ausgibt, dann will man doch wenigstens das teuerste Haus der Region haben. Doch mit 127 Millionen ist das Palais Vénetien vergleichsweise ein Schnäppchen. Um so richtig zu protzen, sollte man sich die Villa Les Cèdres kaufen. Sie wurde im Jahr 1830 erbaut und befindet sich im Herzen der Halbinsel Saint-Jean-Cap-Ferrat. Mit fast 1,1 Milliarden Franken Kaufpreis ist die Villa sogar das teuerste Haus der Welt.

Sothebysrealty.com

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
51 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Louis

10.08.2020, 21:44

Wer hat euch erlaubt Bilder meiner Liegenschaft zu veröffentlichen? Das wird ein Nachspiel haben.

Herr Bräütigöm

10.08.2020, 19:21

Der Daumen-runter-Button geht so: Laptop oder PC umdrehen - Daumen zeigt nach unten - und Click!

Fidelia Castro

10.08.2020, 04:44

Utopischer Sommerloch Artikel. Unter der Rubrik "Mehr" erscheinen auch tagelang keine neuen Themata. Mit dem neuen Layout hat die Substanz der Reportagen stark gelitten.