CO2-Abgabe: So viel mehr kosten neue Autos ab Juli
Aktualisiert

CO2-AbgabeSo viel mehr kosten neue Autos ab Juli

Viele Neuwagen kosten ab nächster Woche mehr. Die CO2-Vorschriften schenken happig ein. Ein
Lamborghini wird um 23'200 Franken teurer. Ein VW Golf kostet immerhin noch 5000 Franken mehr.

von
hul

Ab Juli gilt die neue CO2-Emissionsabgabe für den Import von Neuwagen. Bei einem ­Wagen der oberen Mittelklasse kann das schnell 20 000 Franken ausmachen. Am meisten schenkt die CO2-Ab­gabe beim Lamborghini Aventador ein: Der Luxusschlitten wird satte 23 200 Franken teurer. Das zeigt eine Berechnung des Internetvergleichsdienstes Comparis.ch. Im Mittelklassebereich schwankt der Aufschlag zwischen null und gut 9000 Franken (siehe Bildstrecke).

Importeure sind wenig begeistert

Insgesamt dürfte der Grossteil der Autos aber teurer werden: «Acht von zehn Automodellen stossen mehr CO2 aus als von der neuen Verordnung vorgesehen und können sich entsprechend verteuern», schätzt Comparis-Experte Jonas Grossniklaus. Dem Verband Freier Auto­handel Schweiz und der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure ist die Ver­ordnung deshalb ein Dorn im Auge.

Ziel der Emissionsabgabe ist es, dass mehr Leute umweltfreundliche Autos kaufen. Für Grossimporteure gilt deshalb ein durchschnittlicher Grenzwert für alle von ihnen verkauften Neuwagen von 130 Gramm CO2-Ausstoss pro Kilometer. Überschreitet ein Importeur diesen Wert, wird er gebüsst. Führt er genügend sparsame Autos ein, fallen die Aufschläge geringer aus oder entfallen ganz. Bei kleinen Händlern wird jeder Wagen einzeln abgerechnet. Der ­Bundesrat schätzt, dass die neue CO2-Regelung bis 2015 etwa 70 bis 120 Millionen Franken einbringen wird.

(hul/sda)

Deine Meinung