Lohnübersicht: So viel verdienen Angestellte in Bürojobs
Publiziert

LohnübersichtSo viel verdienen Angestellte in Bürojobs

Wie viel kassiert eine Sachbearbeiterin, wie viel ein Rezeptionist? Eine neue Salärübersicht gibt Auskunft und Tipps, wie KV-Angestellte mehr Lohn herausschlagen.

von
V. Blank
1 / 23
Die Bandbreite bei den Löhnen in der KV-Branche ist hoch.

Die Bandbreite bei den Löhnen in der KV-Branche ist hoch.

Keystone/Gaetan Bally
So verdient etwa ein Callcenter-Mitarbeiter zwischen 47'750 und 58'000 Franken pro Jahr, ein Personalsachbearbeiter hingegen zwischen 62'000 und 71'750 Franken. Das zeigt eine Gehaltsübersicht von Robert Half.

So verdient etwa ein Callcenter-Mitarbeiter zwischen 47'750 und 58'000 Franken pro Jahr, ein Personalsachbearbeiter hingegen zwischen 62'000 und 71'750 Franken. Das zeigt eine Gehaltsübersicht von Robert Half.

Keystone/Gaetan Bally
Das Lohnbuch 2016 zeigt die Löhne in weiteren Branchen:Automechaniker: Der Mindestlohn für Automechaniker in der Schweiz beträgt laut GAV 4450 Franken. Letztes Jahr waren es 4400 Franken.

Das Lohnbuch 2016 zeigt die Löhne in weiteren Branchen:Automechaniker: Der Mindestlohn für Automechaniker in der Schweiz beträgt laut GAV 4450 Franken. Letztes Jahr waren es 4400 Franken.

Keystone/Alexandra wey

Die kaufmännische Lehre steht bei jungen Schweizerinnen und Schweizern seit Jahren ganz oben auf der Hitliste der beliebtesten Berufe. Doch der Job, der einst vor allem Schreibarbeit und Ablage umfasste, ist heute ein ganz anderer: Es handle sich nicht mehr um einen «klassischen Verwaltungsposten», schreibt der Personaldienstleister Robert Half.

Das Unternehmen hat soeben seine neueste Gehaltsübersicht 2017 für Assistenz- und kaufmännische Berufe herausgegeben. Sie zeigt: Die Bandbreite bei den Löhnen in der KV-Branche ist hoch. So verdient etwa ein Call-Center-Mitarbeiter zwischen 47'750 und 58'000 Franken pro Jahr, ein Personal-Sachbearbeiter hingegen zwischen 62'000 und 71'750 Franken (siehe Tabelle). Gegenüber dem Vorjahr sind die Löhne gestiegen – allerdings nicht in jeder Position gleich stark.

Verband gibt Empfehlungen für Lernende

Auch der Kaufmännische Verband Schweiz (KFMV) gibt eine Salärtabelle heraus. Der Median-Lohn beträgt demnach bei den 18- bis 20-jährigen Kauffrauen und -männern mit Lehrabschluss 52'000 Franken pro Jahr. Im Alter von 21 bis 23 Jahren beträgt er 56'370 Franken, im Alter von 24 bis 26 Jahren 60'750 Franken. Die Tabelle soll Angestellten in der KV-Branche die Frage beantworten, ob sie eine Lohnerhöhung verlangen können (siehe Box).

Für Lernende gibt der Verband Empfehlungen vom 1. bis zum 3. Lehrjahr:

Diese würden in der Praxis jedoch nicht immer eingehalten: «Die Erhebung der Löhne der Lernenden zeigt, dass vor allem im dritten Lehrjahr die Löhne unter den empfohlenen 1480 Franken im Monat liegen», schreibt der KFMV.

Tipps für die Karriereleiter

Wie schafft man es als Angestellter im kaufmännischen Bereich, mehr Lohn zu erhalten? Susanne Ott, Karriereberaterin beim Kaufmännischen Verband, gibt Tipps:

Fleiss und gutes Auftreten: «Vor allem junge Angestellte sollten diese Basics beachten», sagt Ott.

Die Extra-Meile gehen: «Wer mehr Einsatz gibt als andere und den Karren auch mal aus dem Dreck zieht, punktet beim Chef.»

Selbstmarketing: Sein Licht keinesfalls unter den Scheffel stellen. «Über einen Erfolg darf der Chef ruhig Bescheid wissen», rät Ott.

Weiterbildung: Die Schweiz ist ein Land, in dem Diplome zählen. «Ein höherer Abschluss verhilft zum Lohnsprung.»

Firma wechseln: Manchmal hilft es, das Unternehmen zu wechseln. «Das empfiehlt sich aber nur, wenn man im aktuellen Job keine Perspektiven mehr hat», sagt Ott.

Deine Meinung