Mehrere Zehntausend Franken: So viel würde es kosten, wenn man alle neusten Apple-Produkte kaufen wollte
Publiziert

Mehrere Zehntausend FrankenSo viel würde es kosten, wenn man alle neusten Apple-Produkte kaufen wollte

Apple hat viele Gadgets im höheren Preissegment, was modernste Technologie angeht, im Angebot. Doch wie viel würde es eigentlich kosten, sie alle zu kaufen? Wir haben es ausgerechnet.

von
Dominique Zeier

Hier im Video: Das kleinste und das grösste iPhone im Test.

Video: 20 Min.

Darum gehts

  • Apple hat einige Produkte auf Lager, die das Technikherz höherschlagen lassen.

  • Aber wie viel würde es eigentlich kosten, alle High-End-Produkte von Apple zu kaufen?

  • Wir haben es ausgerechnet.

Dass Apple Produkte nicht immer die billigsten auf dem Markt sind, ist bekannt. Doch wie viel Geld müsste man eigentlich aufwenden, wenn man die neuesten und besten Gadgets und Produkte von Apple allesamt kaufen möchte? Eine Zusammenstellung von CNN der aktuellsten Geräte aus dem Apple-Sortiment zeigt dies deutlich auf: Es sind beinahe 80’000 Dollar. Doch wie viel würde es in der Schweiz genau kosten? Hier die Aufstellung:

iPhone

Das ist das iPhone 12.

Video: 20 Min.

Das neueste iPhone-Modell im Topsegment ist das iPhone 12 Pro Max. Es verfügt über einen 6,7-Zoll-Bildschirm und über einen maximalen Speicherplatz von 512 Gigabyte. Das Gerät kostet in der Schweiz 1589 Franken.

Wer dazu noch das Magsafe-Ladegerät (45 Franken) und eine Sikikon-Schutzhülle (55 Franken) kaufen möchte, bezahlt nochmals 100 Franken mehr.

Total: 1689 Franken

Apple Watch

Foto: Imago Images/MiS

Die Apple Watch darf in einer luxuriösen Apple-Sammlung natürlich nicht fehlen. Das neueste und teuerste Modell ist die Apple Watch Series 6 mit Titangehäuse. Wer sich dazu noch ein schickes Lederarmband leisten möchte, bezahl für die Kombo 829 Franken. Für das glattere Gliederarmband steigt der Gesamtpreis nochmals um 450 Franken.

Total: 1279 Franken

Mac-Computer

Foto: Reuters

Der leistungsfähigste und neueste Computer von Apple ist der Mac Pro. Im Internet musste dessen Design viel Spott einfangen, weil es einer Küchenraffel äusserst ähnlich sieht. Der Preis unterscheidet sich aber deutlich von dem des Küchengeräts. Der Basispreis des Computers beträgt 6399 Franken. Wer ihn aber mit allen Extras und in der leistungsfähigsten Ausführung besitzen möchte, treibt den Preis bis auf 58’979 Franken hoch. Dazu kommt noch der Preis für das Magic Trackpad für 60 Franken.

Total: 59’039 Franken

MacBook

Foto: Getty Images/iStockphoto

Aber auch für unterwegs braucht es einen Computer. Dieser ist in der Form des Macbook Pro zu finden. Die grössere Ausführung verfügt über einen Bildschirm von 16 Zoll. Dieser kostet in der Basisausführung 2699 Franken. Wer auch hier in allen Schnickschnack und einen Maximalspeicher von 8 Terabyte investieren möchte, bezahlt nochmals 4790 oben drauf.

Total: 7489 Franken

iPad

So schlägt sich das Magic Keyboard mit dem iPad.

Video: 20 Min.

Wem auch das Macbook Pro noch zu schwer ist, um es überallhin mitzunehmen, benötigt natürlich auch noch ein iPad Pro. Dieses allein kostet in der 12,9-Zoll-Ausgabe mit einem Terabyte Speicherplatz 1693 Franken. Mit SIM-Kartenslot steigt der Preis auf 1853,6 Franken. Das iPad allein reicht aber noch nicht aus. Dazu benötigt man noch einen Apple Pencil (129 Franken) und ein Magic Keyboard (369 Franken).

Total: 2351.60 Franken

iPod

Foto: Apple

Nebst dem iPhone hat Apple im Jahr 2019 auch den iPod Touch neu herausgegeben. In der 256-GB-Ausgabe kostet dieser 489.30 Franken. Leistet man sich dazu noch eine durchsichtige Hülle, kostet diese zusätzlich 29.95 Franken.

Total: 519.20 Franken

AirPods Pro

Foto: Apple

Die High-End-Kopfhörer von Apple kamen im Oktober 2019 auf den Markt. Sie kosten 279 Franken.

Total: 279 Franken

Airpods Max

Foto: Reuters

Vor eine Woche hat Apple eine neue Kopfhörerausführung angekündigt: Die Airpods Max. Im Gegensatz zu den Airpods und den Airpods Pro handelt es sich bei ihnen nicht um In-Ear-, sondern um Over-Hear-Kopfhörer. Diese lassen sich allerdings auch etwas kosten: In der Schweiz können die Airpods Max ab dem 15. Dezember für 599 Franken gekauft werden.

Total: 599 Franken

HomePod

Foto: Apple

Wer die Apple-Sammlung komplett halten möchte, darf sich keinen Google-Home- oder Amazon-Alexa-Speaker zutun. Viel eher kommt hier der Homepod von Apple infrage. Dieser kostet 315 Franken.

Total: 315 Franken

Apple TV

Foto: Apple

Auch beim Fernsehen ist Apple natürlich mit dabei. Während man den eigentlichen Fernseher bei einem Anbieter wie Sony oder Samsung einkaufen muss, bietet Apple für 228.36 Franken die sogenannte Apple TV Box an. Diese beinhaltet mehrere Apps, die vom Fernseher selbst nicht angeboten werden und ein Jahr gratis Apple TV.

Total: 228.36 Franken

Gesamtsumme

Nun hat man das gesamte Sortiment an High-End-Apple-Produkten vom Smartphone über die Uhr und den Computer bis hin zum Fernseher zusammengestellt. Summiert man die Kosten auf, betragen sie 73’788,16 Franken. Kein günstiger Spass. Zieht man das teuerste Gerät, den Mac Pro von dieser Summe ab, bleiben noch immer 14’749,16 Franken, die für die restlichen Apple-Produkte aufgewendet werden müssen, übrig.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

261 Kommentare