31.10.2016 16:58

Viren und Bakterien

So viele Erreger tummeln sich auf Ihrer Tastatur

Sind Sie über Keime in Ihrem Büro besorgt? Nach diesem Artikel werden Sie es wahrscheinlich sein.

von
qll
1 / 5
Dieser Vergleich zeigt, wie wichtig es ist, Büro-Gegenstände zu reinigen: Auf der linken Seite ist die Probe zu sehen, die vor der Reinigung entnommen wurde. Rechts die Probe nachdem die Maus gereinigt wurde. Sie zeigte am wenigsten Wachstum in der Petri-Schale auf.

Dieser Vergleich zeigt, wie wichtig es ist, Büro-Gegenstände zu reinigen: Auf der linken Seite ist die Probe zu sehen, die vor der Reinigung entnommen wurde. Rechts die Probe nachdem die Maus gereinigt wurde. Sie zeigte am wenigsten Wachstum in der Petri-Schale auf.

Viking Direct
So sahen die Proben vom Bürotisch (links) und vom Kopierer (rechts) aus. Gemäss Viking Direct zeigte die Probe vom Tisch die wohl grösste Palette an Bakterien, Pilzen etc. Das liege wohl daran, dass einige Arbeitsnehmer am Tisch essen.

So sahen die Proben vom Bürotisch (links) und vom Kopierer (rechts) aus. Gemäss Viking Direct zeigte die Probe vom Tisch die wohl grösste Palette an Bakterien, Pilzen etc. Das liege wohl daran, dass einige Arbeitsnehmer am Tisch essen.

Viking Direct
Auch der Wasserkocher (links) und die Türe (rechts) sind nicht sauberer.

Auch der Wasserkocher (links) und die Türe (rechts) sind nicht sauberer.

Viking Direct

Die Saison hat begonnen: Krankheitserreger lauern in jeder Ecke des Büros, wenn unsere Kollegen niesen und husten. Die Erreger können aber auch durchs Händeschütteln von Mensch zu Mensch übertragen werden. Auch eine indirekte Infektion über Büro-Gegenstände ist möglich, etwa über Telefone, Tastaturen oder Türklinken.

Einige können laut Experten auf diesen Oberflächen für einige Tage bis zu einigen Wochen überleben. Um sich ein Bild davon zu machen, hat das Online-Portal «Viking Direct» einen Test durchgeführt. Dabei wurden von verschiedenen Oberflächen im Büro wie dem Tisch, dem Telefon, der Tastatur und der Maus sowie dem Drucker und dem Wasserkocher Abstriche genommen und Bakterienkulturen angelegt. Die Ergebnisse sind ekelhaft und faszinierend zugleich.

Sich und andere durch Hygiene schützen

Wer sich selber und andere schützen möchte, sollte darauf achten, sich die Hände über 20 Sekunden mit Wasser und Seife zu waschen. Auch die Büro-Gegenstände sollten regelmässig gereinigt und desinfiziert werden.

Experten raten zudem, die Büroräume regelmässig zu lüften. Der Luftaustausch senke den Anteil Viren im Büro. Zudem trockne die Heizungsluft die Schleimhäute schnell aus, wodurch die Erreger leichter in den menschlichen Körper gelangten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.