07.12.2019 18:37

Grow UpSo wehrst du dich gegen Baulärm

Baulärm kann ganz schön anstrengend sein – und Anwohner sind dem Lärm meist schutzlos ausgeliefert. Das musst du darüber wissen.

Das musst du zum Thema Baulärm wissen. (Video: 20min)

Nachbarschaft muss informiert werden

Lärm wird eher akzeptiert, wenn er angekündigt wird. In einem Brief sollte darüber aufgeklärt werden, weshalb, wie lange und in welcher Intensität er auftritt. Sollte dies die Bauleitung unterlassen, kannst du dich an die Beschwerdestelle oder die zuständige Gemeinde wenden.

Ruhezeiten sind tabu

Von 12 bis 13 Uhr und 19 bis 7 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen darf nicht gebaut werden. Es sei denn, es liegt eine Ausnahmebewilligung vor, wie dies beispielsweise bei nächtlichen Gleisarbeiten der Fall ist.

Maximale Lärmemissionen

Das Gesetz schreibt auch bei Baustellen eine Maximalgrenze für Lärmemissionen vor. Sollte diese überschritten werden, muss der Bauherr reagieren. Im Zweifelsfall kann eine Lärmmessung veranlasst werden.

Gehörschutz

Wenn sonst nichts hilft: Ohrstöpsel können den Geräuschpegel bis zu 30 Dezibel (db) senken und so während der Nacht deine Nerven schonen. Probiers aus!

Lärmschutzmassnahmen

Bei dauerhaftem Bau- oder Strassenlärm kommt die Wirkung von Ohrstöpseln allenfalls an ihre Grenzen. Hier bedarf es drastischerer Massnahmen: Lärmschutzwände können Abhilfe schaffen, hierfür muss beim Tiefbauamt oder bei der zuständigen Gemeinde allerdings ein gut begründeter Antrag gestellt werden.

Allenfalls steht dir wegen des Lärms eine Mietzinsreduktion zu. Das bedeutet zwar keine Lärmreduktion, dafür aber eine Kosteneinsparung: Laut Artikel 259d des Obligationenrechts (OR) ist der Vermieter zu einer Mietzinsreduktion verpflichtet, selbst wenn der Gebrauch des Mietobjektes durch eine Baustelle im öffentlichen Interesse, also beispielsweise durch den Ausbau von Bahninfrastruktur, beeinträchtigt wird. Eine solche Reduktion kann auch rückwirkend beantragt werden und teilweise bis zu zehn Prozent betragen – dies allerdings nur bei sehr hoher Lärmbelastung. (20 Minuten)

Schon Mitte 20 aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern.

Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.