Verhaltens- und Ethikkodex: So will Grübel die Banker bändigen
Aktualisiert

Verhaltens- und EthikkodexSo will Grübel die Banker bändigen

Für die Mitarbeiter werden Oswald Grübels Visionen einer «neuen UBS» jetzt Wirklichkeit: Heute haben sie alle einen neuen Verhaltens- und Ethikkodex zugeschickt bekommen. So will sich die UBS jetzt unter anderem an Gesetze halten.

Oswald Grübel setzt neue Massstäbe

Oswald Grübel setzt neue Massstäbe

Vor Investoren hatte UBS-Chef Grübel in November auf die Bedeutung der Mitarbeiter bei der Neuausrichtung der Grossbank hingewiesen. Mit dem Verhaltenskodex ist nun jetzt klar, was sich Grübel darunter vorstellt. Im Papier werden die Mitarbeiter etwa dazu angehalten, immer alle geltenden Gesetze einzuhalten.

Auch bekennt sich die UBS zu einem fairen Wettbewerb und zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität. Insbesondere wird den UBS- Mitarbeitern auch untersagt, Kunden dabei zu helfen, Steuern zu hinterziehen oder die Behörden zu täuschen.

Im Kodex, den die UBS auf ihrer Internetseite öffentlich zugänglich gemacht hat, wird zudem ausgeführt, wie die Werte der «neuen UBS» in anderen Bereichen umgesetzt werden sollen. So werden die Mitarbeiter angehalten, die Vertraulichkeit gegenüber den Kunden zu wahren und deren Daten zu schützen.

Umweltschutz und Menschenrechte

Im Weiteren werden aber auch die Chancengleichheit aller Mitarbeiter und die Gesundheit der Arbeitnehmer thematisiert. Und schliesslich bekennt die UBS sich auch zum Umweltschutz und zu den Menschenrechten. Konkret will die Bank bei ihrer Tätigkeit Umweltrisiken berücksichtigen, auf dem Finanzmarkt Chancen in Zusammenhang mit umweltfreundlichen Dienstleistungen wahrnehmen und laufend die eigene Umweltbilanz verbessern.

In ihrem Einflussbereich will die UBS zudem die Menschenrechte fördern und diese auch «bei der Prüfung potentieller Kunden und bei der Ausführung von Transaktionen» berücksichtigen.

Gemäss der UBS-Pressestelle müssen alle UBS-Mitarbeiter nun bestätigen, den Kodex gelesen und verstanden zu haben. Darüberhinaus wird es im Frühjahr Online-Trainings zu dessen Anwendung gebe. Zudem müssen die Mitarbeiter dann auch einen Test zum Kodex bestehen.

Umfangreicher und klarer

Die UBS hatte bereits bisher einen Verhaltenskodex für seine Mitarbeiter. Der neue ist allerdings umfangreicher und in seinen Formulierungen eindeutiger. Zudem werden darin ausdrücklich Disziplinarmassnahmen erwähnt, die von Verweisen über Versetzungen bis zu Entlassungen reichen.

(sda)

Deine Meinung