Schmucktrend Curated Ears - So wird dein Ohr zum Kunstwerk
So hübsch können Curated Ears aussehen.

So hübsch können Curated Ears aussehen.

Instagram/Oliviafaeh
Publiziert

Schmucktrend Curated Ears So wird dein Ohr zum Kunstwerk

Wir sind hin und weg von Curated Ears, liebevoll zusammengestellten Ohrpiercings. Die Inspo dazu gibts bei Piercerinnen und Schmucklabels auf Instagram.

von
Gloria Karthan

Schon mal was von Tragus, Helix oder Conch gehört? Sagt euch Upper Lobe, Daith und Snug was? Nein, dabei handelt es sich nicht um Anatomisches oder Bandnamen, sondern um verschiedene Arten von Ohrpiercings. Und die tragen wir ab sofort wild miteinander kombiniert. So etwa:

Beim sogenannten Curated Ear werden Ohrringe und Piercings liebevoll zusammengestellt, oder eben kuratiert. Dabei ist es völlig egal, ob das linke und das rechte Ohr symmetrisch geschmückt sind. Gemixt werden Creolen und Stecker sowie Perlen und Schmuckstücke in Silber und Gold.

Die Piercerinnen und Piercer werden dabei immer kreativer. Habt ihr zum Beispiel schon einmal eine Mini-Creole der Länge nach getragen?

Auch cute: kleine Stecker auf dem Ohrläppchen, in Dreiergrüppli arrangiert.

Wer sich vor der Piercingnadel scheut oder noch unsicher ist, kann auch auf Earcuffs setzen. Die klemmt man sich einfach aussen an die Ohrmuschel und nimmt sie später wieder ab.

Inspiration für euer Curated Ear findet ihr vor allem auf Instagram, zum Beispiel bei Star-Piercerinnen wie Maria Tash. Die New Yorkerin hat schon Rihanna, Miley Cyrus und Jennifer Lawrence gestochen und designt selber Luxus-Piercings.

Wichtig: Nicht jedes Piercing ist für jede Ohr-Form geeignet. Darum besprecht ihr euch am besten mit dem Profi, welche Kombi am besten zu euch passt.

Diese kleinen Kreuze sind schon einmal eine gute Ausgangslage für noch mehr Ohrringe: «Lil Cross Studs» ab Fr. 19.50 von Tara Style

Diese kleinen Kreuze sind schon einmal eine gute Ausgangslage für noch mehr Ohrringe: «Lil Cross Studs» ab Fr. 19.50 von Tara Style

Tara Style
Wer keine Ohrlöcher möchte, kann den Style trotzdem mit einem Earcuff ausprobieren: «Aria Cuff» Fr. 54.– von Ohh Luilu

Wer keine Ohrlöcher möchte, kann den Style trotzdem mit einem Earcuff ausprobieren: «Aria Cuff» Fr. 54.– von Ohh Luilu

Ohh Luilu
Schlängelt sich in dem elegant geschwungenen Design mit 750er Gelbgold-Vergoldung hübsch dein Ohr hoch: Ohrringe «Schlange» Gold Fr. 309.– von Thomas Sabo

Schlängelt sich in dem elegant geschwungenen Design mit 750er Gelbgold-Vergoldung hübsch dein Ohr hoch: Ohrringe «Schlange» Gold Fr. 309.– von Thomas Sabo

Thomas Sabo

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

8 Kommentare