Dos & Don'ts: So wird Ihre Silvesterparty kulinarisch ein Knaller
Publiziert

Dos & Don'tsSo wird Ihre Silvesterparty kulinarisch ein Knaller

Die Party des Jahres findet bei Ihnen zu Hause statt? Mit feinen Leckereien sorgen Sie dafür, dass sie noch lange in Erinnerung bleibt!

1 / 8
Champagner, Bier, Wein oder Softdrinks - auch diese sollten nicht mittendrin ausgehen. In der Regel ist es auch kein Problem für die eingeladenen Gäste zur Feier etwas mitzubringen, damit auch jeder das im Glas hat, was er will.

Champagner, Bier, Wein oder Softdrinks - auch diese sollten nicht mittendrin ausgehen. In der Regel ist es auch kein Problem für die eingeladenen Gäste zur Feier etwas mitzubringen, damit auch jeder das im Glas hat, was er will.

Irina Tschigwinzew
Ein raffiniertes Menü ist schon etwas Feines. Fragen Sie Ihre Gäste worauf sie Lust bzw. Hunger hätten und kaufen Sie rechtzeitig alle Zutaten ein! Nichts ist schlimmer noch am letzten Jahrestag im überfüllten Supermarkt zu stehen und das letzte Stück Fleisch zu kämpfen.

Ein raffiniertes Menü ist schon etwas Feines. Fragen Sie Ihre Gäste worauf sie Lust bzw. Hunger hätten und kaufen Sie rechtzeitig alle Zutaten ein! Nichts ist schlimmer noch am letzten Jahrestag im überfüllten Supermarkt zu stehen und das letzte Stück Fleisch zu kämpfen.

Albert Chernogorov via Pexels
Ratatouille mal anders: Food-Bloggerin Samira überrascht mit ihren Ideen immer wieder aufs Neue. Und das können Sie auch. Möhren, Auberginen, Zucchini und rote Beete in Scheiben schneiden, würzen und ab in den Ofen damit! Sieht appetitlich aus und schmeckt auch so. Die Gemüsesorten können Sie beliebig variieren und wer mag, kann das Ganze noch mit Käse überbacken.

Ratatouille mal anders: Food-Bloggerin Samira überrascht mit ihren Ideen immer wieder aufs Neue. Und das können Sie auch. Möhren, Auberginen, Zucchini und rote Beete in Scheiben schneiden, würzen und ab in den Ofen damit! Sieht appetitlich aus und schmeckt auch so. Die Gemüsesorten können Sie beliebig variieren und wer mag, kann das Ganze noch mit Käse überbacken.

Instagram @alphafoodie

Seien wir doch mal ehrlich: Im Prinzip ist es völlig egal, was man am Silvesterabend unternimmt. Wichtig ist es doch, dass man die Party mit Menschen verbringt, die man mag und liebt. Wenn Sie Ihre Gäste auch noch kulinarisch verwöhnen, dann haben Sie alles richtig gemacht.

Gut geplant ist halb gewonnen

Sie planen ein festliches Dinner und möchten, dass alles perfekt abläuft? Dann schreiben Sie sich zunächst eine Checkliste, die Sie nach und nach abarbeiten, und überlegen Sie sich als Erstes, wie viele Gäste Sie einladen möchten. Steht die Gästeliste fest, können Sie sich um den Einkauf für ein köstliches Menü kümmern.

Wenn Sie bereits Ideen zum Dinner haben, aber sich unsicher sind, dann machen Sie ruhig eine kleine Umfrage unter allen Gästen zu Ihrem Menü-Vorschlag. Als eingeladener Gast kann man aber gern dem Gastgeber zuvorkommen und seinen (Essens-)Wunsch gleich mitteilen. So kann der Gastgeber sich besser vorbereiten, ohne dass das Menü fünfmal geändert werden muss.

Stellen Sie die Party unter ein Motto

Ein wild zusammengestelltes Menü kann geschmacklich abenteuerlich sein, doch ein durchdachtes Dinner ist etwas Besonderes. Schliesslich zeigen Sie Ihren Gästen damit, dass Sie sich extra viel Mühe gegeben haben. Wählen Sie am besten gleich ein Thema, auf das Sie sich konzentrieren. Soll es ein Drei- oder Fünf-Gang-Menü sein, das sich voll und ganz um Wild oder Fisch dreht? Oder doch lieber ganz vegetarisch?

Übrigens gehört zu einem tollen Menü auch ein guter Wein. Rot oder weiss? Trocken oder lieblich? Informieren Sie sich auch hierfür bei Ihren Gästen. Zur Sicherheit aber beides genügend einkaufen. Wer aber unbedingt seinen Lieblingswein zur Feier mitbringen möchte, kann das machen.

Klein, aber fein

Keine Lust auf ein aufwendiges Menü? Ein tolles Buffet mit allerlei Häppchen, Salaten und Snacks kann auch die hungrigen Gemüter erfreuen. Der Vorteil bei einem Buffet ist, dass Sie wirklich alles zubereiten und servieren können, worauf Sie und Ihre Gäste Lust haben. Herzhafte Sandwiches, vegetarische Häppchen oder vegane Salate – die Möglichkeiten sind hier schier unendlich.

Ebenso sind Motto-Buffets sehr gefragt. Hausgemachte Leckereien wie orientalischen Mezze, mediterrane Antipasti und fernöstliche Spezialitäten sind toll für lange Partynächte. Nicht zu vergessen die beliebten Käsefondues und das Fondue Chinoise. Als Fan der feinen Küche müssen Sie sich eventuell mehr anstrengen. Kleine Delikatessen brauchen vielleicht eine etwas längere Zubereitungszeit und Geschick.

Und was wäre eine Silvester-Party ohne knallende Korken?

Für alkoholische Getränke sollte gut vorgesorgt sein. Der kaltgestellte Champagner wird erst um Mitternacht rausgeholt – doch was servieren Sie davor und danach? Überlegen Sie sich zum abwechslungsreichen Buffet eine ebenso spannende Getränkekarte. Nur Bier, Cola und Wasser ist doch irgendwie öde.

Wie wäre es mit einer kleinen Auswahl an hippen und klassischen Cocktails? Eine Cocktailbar – auch selbst aufgebaut zu Hause, kommt auf jeder Party gut an und ist oft der Mittelpunkt des Geschehens, denn hier kann jeder Freiwillige sein Barkeeper-Talent unter Beweis stellen und die Gesellschaft dazu unterhalten.

Inspiration aus dem Internet

Sie möchten mit dem Silvester-Buffet auch optisch den Oberknaller landen? Kein Problem: Auf diversen Social-Media-Channels wie beispielsweise Instagram oder Pinterest gibt es heutzutage jede Menge Inspiration dazu.

Sie suchen eine Wohnung mit Terrasse, auf der Sie künftige Feuerwerke bewundern können?

(20 Minuten)

Deine Meinung