Schädlinge in der Küche - So wirst du Ungeziefer mit Hausmitteln los
Kaum liegt irgendwo etwas Süsses oder Fruchtiges, sind sie da.

Kaum liegt irgendwo etwas Süsses oder Fruchtiges, sind sie da.

Getty Images
Publiziert

Von Ameise bis FruchtfliegeSo wirst du Ungeziefer in der Küche los

Kleine Tierchen wie Schaben, Motten oder Ameisen machen es sich gern in unseren Küchenschränken gemütlich. Was dagegen hilft.

von
Meret Steiger

Sie erobern die Küchenschränke und fallen über unsere Lebensmittel her: Schädlinge wie Schaben, Motten und Maden, Käfer und Fliegen sorgen für ungeniessbare Nahrungsmittel und können im schlimmsten Fall sogar Krankheiten übertragen.

Woran liegt das? Mit mangelnder Sauberkeit hat die Invasion der Tiere meistens nichts zu tun. Vielmehr trägt man die Schädlinge oft bereits in den Verpackungen der Lebensmittel mit nach Hause. Und die Küche mit ihrem feuchtwarmen Klima und dem grossen Nahrungsmittelangebot bietet ihnen geradezu perfekte Lebensbedingungen.

Kontrollieren…

Häutungsreste, Puppen, Spinnfäden und vor allem auch Frassspuren an Ecken und Kanten von Verpackungen – das sind untrügliche Spuren, die Schädlinge hinterlassen. Jetzt heisst es: Den gesamten Vorratsschrank ausräumen, mit einem Haushaltsreiniger gründlich säubern und sämtliche Nahrungsmittel kontrollieren.

Wo es krabbelt: Weg damit! Wichtig: Insektenvertilgungssprays und andere Gifte haben in der Nähe von Nahrungsmitteln nichts zu suchen. Unzugängliche Stellen können heiss geföhnt werden.

… und verpacken

Papiertüten, Karton oder Zellophan bieten keinen genügenden Schutz gegen die Plagegeister – sie fressen sich einfach durch. Besser sind Behältnisse, die luftdicht verschliessbar sind, also zum Beispiel Kunststoff-Behälter oder Gläser mit Schraubdeckel. Und nicht vergessen: Ein idealer Nährboden sind auch Krümel, verschüttete Süssgetränke und Ähnliches. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Krabbeltiere: Der halbausgefressene Napf der Katze oder des Hundes.

So wirst du die Schädlinge los

In der Bildstrecke siehst du die häufigsten Schädlinge, wo du sie findest und was du dagegen tun kannst. Achtung: Auf den folgenden Bildern wimmelt es von Krabbeltieren.

In der Bildstrecke siehst du die häufigsten Schädlinge, wo du sie findest und was du dagegen tun kannst. Achtung: Auf den folgenden Bildern wimmelt es von Krabbeltieren.

Crema Joe / Unsplash
Diese Fliege ist etwas grösser als die Stubenfliege und schillert bläulich. Sie legt ihre Eier gerne in organisches Material tierischer Herkunft, also zum Beispiel Schinken. Als Hausmittelchen gegen die lästigen Tiere gelten Essig, Pfefferminz- oder Lavendelöl. Auch Tomatenpflanzen, Basilikum und Geranien sollen Schmeissfliegen auf Abstand halten.
Die Schmeissfliege

Diese Fliege ist etwas grösser als die Stubenfliege und schillert bläulich. Sie legt ihre Eier gerne in organisches Material tierischer Herkunft, also zum Beispiel Schinken. Als Hausmittelchen gegen die lästigen Tiere gelten Essig, Pfefferminz- oder Lavendelöl. Auch Tomatenpflanzen, Basilikum und Geranien sollen Schmeissfliegen auf Abstand halten.

א (Aleph) / CC BY-SA 2.5
Die Schabe wird auch Kakerlake genannt. Sie versteckt sich tagsüber und ist am häufigsten unter dem Kühlschrank anzutreffen. Als Hausmittel gegen Schaben wird eine Mischung aus Zucker und Natron empfohlen: Zucker lockt die Schaben an, Natron produziert ein Gas, das die Schädlinge abtötet. Bei einem grösseren Befall hilft nur noch die Schädlingsbekämpfung.
Die Schabe

Die Schabe wird auch Kakerlake genannt. Sie versteckt sich tagsüber und ist am häufigsten unter dem Kühlschrank anzutreffen. Als Hausmittel gegen Schaben wird eine Mischung aus Zucker und Natron empfohlen: Zucker lockt die Schaben an, Natron produziert ein Gas, das die Schädlinge abtötet. Bei einem grösseren Befall hilft nur noch die Schädlingsbekämpfung.

David Monniaux / CC BY-SA 3.0

Hast du auch schon Bekanntschaft mit dem einen oder anderen Insekt in deiner Küche gemacht? Welches Hausmittel hat geholfen?

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

19 Kommentare