Aktualisiert 05.07.2012 11:13

Aus GeldnotSoap-Star verkaufte seine Stinksocken

Geld stinkt nicht, doch im Fall von Serienstar Roy Link stimmt das nicht ganz. Er verkaufte einst seine benutzten Socken an Dirty-Smell-Fans.

von
isa

Der deutsche Schauspieler Roy Peter Link ist gebucht auf die Rolle des smarten Frauenhelden. Doch dem war nicht immer so.

Vor seinem Erfolg nagte der 30-jährige Star aus «Anna und die Liebe» und «Rote Rosen» am Hungertuch. «Als ich keine Rollen hatte, habe ich in Köln auf der Strasse gelebt, im Auto geschlafen», erzählt Link im Interview mit «Express.de». «Ich hatte keinen festen Wohnsitz, habe jeden Tagelöhner-Job angenommen. Kellnern, Malern, Popcorn verkaufen und Laternen am Aachener Weiher geputzt. Nur um an Geld zu kommen, habe ich sogar meine benutzten Socken verkauft.»

50 Euro für zwei Stinkesocken

Socken verkauft? «Ja, an Dirty-Smell-Fans.» Das sind Liebhaber, die gern an benutzten Socken von anderen Menschen riechen. «50 Euro gab es pro Paar.» Das gibt einen ordentlichen Batzen Geld.

Heute trägt der Schauspieler statt müffelnden Strümpfen einen Arztkittel und mimt in der ARD-Fernsehserie «In aller Freundschaft» den Frauenversteher Dr. Niklas Ahrend.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.