Société Générale: Kontrollen haben versagt

Aktualisiert

Société Générale: Kontrollen haben versagt

Bei den ungenehmigten Milliardenspekulationen eines Händlers der französischen Geschäftsbank Société Générale hat nach Einschätzung der Regierung das betriebsinterne Sicherheitssystem versagt.

Mehrere Kontrollmechanismen der Bank hätten nicht funktioniert, sagte Finanzministerin Christine Lagarde, die einen Bericht vorlegte. Lagarde: «Dort, wo sie funktionierten, folgten nicht immer angemessene Änderungen.» Die Ministerin regte an, höhere Geldstrafen als bislang anzusetzen, wenn Banken sich nicht an Vorschriften halten. Bislang kann die Finanzaufsicht höchstens fünf Millionen Euro Strafe festsetzen.

Deine Meinung