Aktualisiert

Software hilft bei der Kleiderwahl

Sitzen die neuen Jeans? Der verrenkte Blick in den Spiegel oder die verhängnisvolle Frage an den Partner sollen bald nicht mehr nötig sein.

Lisa Macintyre, Dozentin für Textilien und Design an der Uni Edinburgh, entwickelt derzeit eine Software, die prüft, ob die gewählte Kleidung unvorteilhaft wirkt oder perfekt sitzt. Dabei steht die Frage im Vordergund, ob der Po gut in die Jeans passt.

Anhand von vier Models, deren unterschiedlich geformte Hintern für die Grundtypen des weiblichen Gesässes stehen, möchte sie die Software entwickeln. Dabei wurden die Models fotografiert, und Testpersonen haben danach die (Un-)Vorteilhaftigkeit bestimmter Kleidungskombinationen beurteilt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.