Aktualisiert 16.07.2014 13:20

Goldener BallSogar Blatter wundert sich über die Wahl von Messi

Lionel Messi wurde zum besten Spieler der WM gewählt. Nicht alle sind damit einverstanden. Selbst Fifa-Boss Sepp Blatter war überrascht.

von
fbu

Sepp Blatter zog nach dem Abschluss der WM eine positive Bilanz. So erteilte er dem Grossevent in Brasilien die Note 9,25 bei einem Maximum von 10. «Gegenüber der WM in Südafrika vor vier Jahren haben wir uns verbessert, aber die Perfektion gibt es nicht», begründete der Walliser die Bewertung.

Auch zur Wahl Lionel Messis zum besten Spieler des Turniers durch die «technische Studiengruppe» äusserte sich Blatter: «Soll ich diplomatisch sein oder die Wahrheit sagen? Ich war selbst ein wenig überrascht.» Die Wahl lasse sich aber damit erklären, dass Messi in der Vorrunde entscheidende Tore geschossen habe.

Maradona spricht von Fifa-Marketing-Plan

Deutlichere Kritik kam von Diego Maradona. Sie betraf allerdings eher die Fifa als Messi. So meinte er: «Wenn diese Marktschreier wollen, dass er etwas gewinnt, was er eigentlich nicht verdient hat, ist es ungerecht.» Es sei nicht richtig, wenn jemand nur aufgrund irgendeines Marketingplans gewinne.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.