Emilia Clarke zeigt ihre Beauty-Routine und Make-up-Tipps
Das mit dem Glow hat sie drauf: Emilia Clarke verrät im Interview mit 20 Minuten Lifestyle, welche Geheimnisse hinter ihrer strahlenden Schönheit stecken.

Das mit dem Glow hat sie drauf: Emilia Clarke verrät im Interview mit 20 Minuten Lifestyle, welche Geheimnisse hinter ihrer strahlenden Schönheit stecken.

PA Images via Getty Images
Publiziert

Emilia Clarke im Interview«Sogar sturzbetrunken mache ich meine Beautyroutine»

Der perfekte Rotton, schnelles Alltags-Make-up oder Hacks vom Filmset: Emilia Clarke steht 20 Minuten Lifestyle im Beauty-Interview Frage und Antwort und gibt dabei ihre besten Geheimtricks in Sachen Schönheit preis.

von
Malin Mueller

Wer schon mal ein Video-Interview mit Emilia Clarke gesehen hat, weiss, dass man danach noch eines (und noch eines und noch eines) sehen möchte. Die charmante Schauspielerin zieht einen mit ihrem britischen Akzent, dem lauten Lachen und ihrem umwerfenden Aussehen genauso in ihren Bann wie als Drachen-Mum und Krieger-Königin in der Kult-Serie «Game of Thrones». Wir können jetzt bestätigen, dass es sich nicht anders verhält, wenn man selbst das Interview führt.

Im Zoom Call begrüsst uns Emilia mit lässig nach hinten gestylten Haaren, umwerfenden roten Lippen (siehe Look oben im Instagram-Post) und so herzlich, dass ein gutes Stück der Aufregung direkt wieder von uns abfällt. Gut so, denn die Abendroutine der Clinique-Botschafterin, der schlimmste Make-up-Trend, den sie je mitgemacht hat und die besten Beauty-Hacks von ihrem Mami verlangen unsere ungeteilte Aufmerksamkeit.

Emilia, deine Lippen sehen toll aus – verrätst du uns den Farbton?

Er ist klasse, oder? Es ist «Red Handed» – aber ich habe die Nuance nicht einfach so ausgewählt. Bei Clinique gibts ein System, bei dem der Ton auf die Foundation abgestimmt wird. So passt das Rot perfekt zum eigenen Teint. Ich trage es aber nur, wenn ich ausgehe.

Wie sieht dein normales Tages-Make-up sonst aus?

Das ist schnell erledigt: Ich starte mit einer leichten Foundation, dazu ein neutraler Lidschatten, flüssiger Eyeliner zwischen den Wimpern und jede Menge Mascara.

Sorgt für einen perfekten Teint und ideale Hautpflege dank enthaltenem Serum: Even Better Clinical Serum Foundation SPF 20, Fr. 58.– von Clinique

Sorgt für einen perfekten Teint und ideale Hautpflege dank enthaltenem Serum: Even Better Clinical Serum Foundation SPF 20, Fr. 58.– von Clinique

Clinique
Neutrale Lidschatten-Nuancen sind Emilias Favorit im Alltag: Lidschattenpalette von Bobbi Brown, Fr. 65.– bei Manor

Neutrale Lidschatten-Nuancen sind Emilias Favorit im Alltag: Lidschattenpalette von Bobbi Brown, Fr. 65.– bei Manor

Manor
Durch die extra feine Spitze wird selbst ein Lidstrich zwischen den Wimpern möglich: Pretty Easy Liquid Eyelining Pen, Fr. 29.– von Clinique

Durch die extra feine Spitze wird selbst ein Lidstrich zwischen den Wimpern möglich: Pretty Easy Liquid Eyelining Pen, Fr. 29.– von Clinique

Clinique

Zwischen den Wimpern … und schnell erledigt?

Ich habe diesen Trick schon früh von meiner Mum gelernt. Es lässt den Wimpernkranz viel voller aussehen. Aber ja, es braucht viel Übung.

Deine Mami scheint ein Profi zu sein, wenn es um Beauty geht.

Definitiv. Sie hat mir auch verboten, meine Augenbrauen zu zupfen, bis ich 18 war. Dafür bin ich heute sehr dankbar.

Ja, deine ausdrucksstarken Brauen sind Stars für sich. Wie stylst du sie?

Ich habe Glück, sie sind sehr voll und ich muss sie deshalb nicht gross auffüllen. Ich benutze ganz wenig vom Just Browsing Mousse von Clinique und bürste sie damit hoch. Benutze ich zu viel, sehe ich aus wie eine Figur aus der Sesamstrasse.

Hast du vom Filmset auch so gute Beauty-Hacks mitnehmen können wie von deiner Mutter?

Ich habe gelernt, wie man Bronzer richtig aufträgt! Schritt eins: Immer den Pinsel abklopfen, bevor man loslegt, sonst gibt es Flecken. Schritt zwei: Von den Schläfen bis knapp unter die Wangenknochen ein C zeichnen – nur ganz sanft natürlich. Optional: Von hier in einer zweiten C-Bewegung Bronzer bis unter das Kinn auftragen – voilà.

Und wenn das Make-up abends wieder runter soll?

Setze ich auf die Master-Lösung: Double Cleansing. Ich reinige mein Gesicht erst mit dem Oil Cleanser und direkt im Anschluss mit der Reinigungsmilch von Clinique, damit wirklich alles runterkommt. Jeden Morgen und jeden Abend. Anschliessend nutze ich Toner, das Smart Clinical Repair Serum und die Moisture Surge Creme. Ich mache meine Beautyroutine auch, wenn ich sturzbetrunken in der Nacht heimkomme. Ich wache vielleicht verkatert auf, aber immer mit einem sauberen Gesicht.

Schritt für Schritt abgeschminkt: Emilia started ihr Double Cleansing morgens und Abend mit einem Oil Cleanser. Take The Day Off Cleansing Oil, Fr. 27.– von Clinique

Schritt für Schritt abgeschminkt: Emilia started ihr Double Cleansing morgens und Abend mit einem Oil Cleanser. Take The Day Off Cleansing Oil, Fr. 27.– von Clinique

Clinique
Damit wirklich alles runter kommt, folgt anschliessend eine Cleansing Milk: All About Clean All-in-One Micellar Milk, Fr. 32.– von Clinique

Damit wirklich alles runter kommt, folgt anschliessend eine Cleansing Milk: All About Clean All-in-One Micellar Milk, Fr. 32.– von Clinique

Clinique
Weiter gehts mit dem Toner (von Namen hier nicht täuschen lassen): Clarifying Lotion 1.0 Twice A Day Exfoliator, Fr. 33.– von Clinique

Weiter gehts mit dem Toner (von Namen hier nicht täuschen lassen): Clarifying Lotion 1.0 Twice A Day Exfoliator, Fr. 33.– von Clinique

Clinique

Ziemlich kompromisslos. Gibts noch weitere Skincare-Secrets, auf die du nie verzichtest?

Ja, ich schwöre auf mein Seidenkissen, auf dem ich schlafe, um Haut und Haare zu schonen. Ich drehe es täglich um und dann auf links, um es nicht ständig waschen zu müssen. Aber ich wasche es definitiv öfter als den Rest meiner Bettwäsche. Dazu kommt nachts noch eine Schlafmaske aus Seide.

Das klingt sehr vorbildlich. Gibts bei dir auch irgendwelche Beauty-Fehlgriffe?

Bis heute weiss ich nicht genau, was ich mit meinen Haaren mache. Ich wasche und trockne sie und ziehe einen Mittelscheitel. Das ist alles. Und als Teenager war ich kurze Zeit der Meinung, knallblaue Mascara mit Kirschduft wäre eine fantastische Idee … und naja, das war sie nicht.

Welche Beauty Secrets hast du von deinem Mami gelernt? Teile sie in den Kommentaren mit uns!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare