Sojus auf dem Weg zur ISS
Aktualisiert

Sojus auf dem Weg zur ISS

Eine russische Raumkapsel mit drei Astronauten an Bord ist am Montagmorgen erfolgreich vom kasachischen Raumfahrtzentrum Baikonur aus zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet.

Für den Niederländer André Kuipers, den Amerikaner Michael Fincke und den Russen Gennadi Padalka begann um 05.19 Uhr (MESZ) die Reise ins All.

Die Raumkapsel «Sojus TMA-4» erreichte nach etwa neun Minuten die Erdumlaufbahn. Sie soll am Dienstagmorgen an die ISS andocken. Während Kuipers nach einer Woche mit der bisherigen ISS-Besatzung zurück auf die Erde fliegt, sollen Fincke und Padalka 183 Tage im All bleiben und unter anderem zwei Mal ausserhalb der Station arbeiten. Kuipers fliegt für die europäische Raumfahrtbehörde ESA. Er ist der siebte Europäer an Bord der ISS und der zweite Niederländer überhaupt im All. Während des Aufenthalts sind verschiedene Experimente geplant, unter anderem in den Bereichen Erdbeobachtung, Biotechnologie und Medizin.

Russland ist für die Versorgung der ISS und den Austausch der Besatzung zuständig, seit die US-Raumfahrtbehörde NASA nach dem Absturz der Raumfähre «Columbia» im Februar vergangenen Jahres alle bemannten Flüge eingestellt hat. Russland beklagte unterdessen, dass die Flüge auf Kosten eigener Projekte durchgeführt würden. «Russland zieht sein letztes Hemd aus, während die USA und Japan ihre Budgets kürzen», sagte der Sprecher der Raumfahrtbehörde, Sergej Gorbunow. «Das kann nicht lange so bleiben.» Um die Station zu unterhalten, musste Russland den Bau eines eigenen ISS-Teils einfrieren und auch kommerziell nutzbare Projekte zurückstellen.

Der stellvertretende NASA-Chef Fred Gregory kündigte an, dass sich Vertreter seiner Behörde und der russischen Raumfahrtbehörde im Sommer treffen wollten, um über mehr Sojus-Flüge zur ISS zu diskutieren. Seinen Worten nach ist es zu früh, um über Zahlungen der USA an Russland zu sprechen. Die NASA hofft nach eigenen Angaben, die Shuttle-Flüge im März 2005 wieder aufnehmen zu können. (dapd)

Deine Meinung