Aktualisiert 25.06.2009 21:53

BAGSolarien: Zutritt nur ab 18 Jahren?

Der Besuch
von Solarien soll für Minderjährige verboten werden. Damit will der Bund Hautkrebs vorbeugen.

von
Désirée Pomper

In Deutschland wurde ein Solariumverbot für unter 18-Jährige bereits beschlossen. Nun ist auch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) ­daran, eine entsprechende Gesetzesvorlage auszuarbeiten. «Wir haben in Bern und Basel Erhebungen gemacht», sagte Marjana Moser vom BAG zu «10 vor 10». Diese hätten gezeigt, dass immer mehr ­Jugendliche in Solarien gehen. «Die jüngsten unter ­ihnen sind gerade mal 11 Jahre alt», sagt Moser. Das BAG prüfe auch, Selbstbedienungssolarien zu verbieten, wie dies in Frankreich bereits der Fall ist. «Es ist wissenschaftlich er­wiesen, dass Menschen, die in Jugendjahren angefangen haben, Solarien zu besuchen, ein erheblich höheres Hautkrebsrisiko haben», begründet Moser die Gesetzesverschärfung.

Gegen ein Solariumverbot wehrt sich Detlef H. Hubbert vom Solarien-Verband Schweiz Photomed. «Unsere Branche wird durch solche Verbote unberechtigterweise in die Schusslinie gebracht», sagt Hubbert. Dabei habe erst kürzlich eine Studie aus den Niederlanden gezeigt, dass die Haut ab 14,8 Jahren sonnentauglich sei. «Konsequenterweise müsste das BAG dann auch Badibesuche für unter 18-Jährige verbieten», so Hubbert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.